HOME

Angela Merkels ungeplante Europareise: Mit dem Bus von Bozen nach Berlin

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat ihre vom Flugchaos kräftig durcheinandergewirbelte Rückreise aus den USA fortgesetzt. Nach einer Übernachtung in Bozen machte sich die CDU-Chefin am Sonntagmorgen mit dem Bus auf den Weg Richtung Deutschland.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat auf ihrer nun schon tagelangen Irrfahrt auf dem Rückweg aus den USA nach Deutschland die letzte Etappe angetreten.

"Wir haben uns sehr wohlgefühlt, und jetzt freuen wir uns alle auf die Heimreise nach Hause, nach Berlin", sagte Merkel, bevor sie einen Bus bestieg, in dem auch ihre Delegation und Journalisten mitreisten.

Merkel war am Donnerstagabend nach ihrer USA-Reise von San Francisco abgeflogen. Statt wie geplant in Berlin landete sie am Freitag in Lissabon, der Hauptstadt von Portugal. Am Samstag ging es zunächst mit dem Flugzeug nach Rom, von dort aus mit Bussen und Autos über Siena nach Bozen.

Unterwegs passierte ein neuerliches Missgeschick: Der Bus im Tross der Kanzlerin, in dem die mitreisenden Journalisten kutschiert wurden, erlitt auf der Autobahn in der Nähe von Siena eine Reifenpanne. Der rechte Hinterreifen wurde zerfetzt. Nach einem Reifenwechsel konnte die Reise fortgesetzt werden. Die Kanzlerin hatte zunächst gewartet, setzte ihre Reise nach Bozen aus Sicherheitsgründen dann aber fort.

APN/DPA / DPA

Wissenscommunity