HOME

Metasuche mit hometogo.de: So finden Sie Ihr Ferienhaus am schnellsten

Wer eine Ferienwohnung sucht, musste bisher diverse Webseiten absurfen. Doch kaum einer kennt wichtige Portale für Südeuropa. Jetzt vereinfacht die erste Metasuchmaschine das Finden von Ferienhäusern.

Von Till Bartels

Skandinavische Urlaubsidylle: das einsam in der Natur gelegene Ferienhaus.

Skandinavische Urlaubsidylle: das einsam in der Natur gelegene Ferienhaus.

Oft erweist sich die Suche nach einer passenden Ferienwohnung als äußerst mühsam. Potenzielle Urlauber können mehrere Abende im Netz verbringen, bis sie ihre Unterkunft gefunden haben - sei es das Appartement für die Skiferien in den Bergen, eine meernahe Sommerunterkunft für die erweiterte Großfamilie in Dänemark oder das Landhaus für den Herbsturlaub in der Toskana.

Zwar hält sich für Ziele innerhalb Deutschlands der Zeitaufwand noch in Grenzen. Auch gibt es deutschsprachige Anbieter, die sich auf bestimmte Regionen wie Skandinavien spezialisiert haben. Doch bei der Suche nach einer Ferienwohnung im Mittelmeerraum stößt man auf Grenzen: Regionale und fremdsprachliche Portale, die zum Beispiel in Spanien über eine große Auswahl von Fincas verfügen, sind bei uns kaum bekannt.

"Höchst komplexe Suchtechnologie"

Denn anders als beim Buchen von günstigen Flugtickets und Hotelzimmern existierte bis vor Kurzem noch keine Metasuchmaschine - eine Website, die nach Eingabe der gewünschten Daten Dutzende von anderen Flug- bzw. Hotelbuchungsportale nach freien Sitzplätzen und Betten durchforstet.

Mit der Freischaltung von hometogo.de gibt es jetzt eine Metasuche für Ferienhäuser, die schon lange überfällig ist. Doch dahinter steht eine "höchst komplexe Suchtechnologie", wie Wolfgang Heigl, einer der Mitbegründer des Berliner Start-ups erklärt. "Wir sind eine Suchmaschine und kein Buchungstool", sagt Heigl, der vor einem Jahrzehnt bereits Swoodoo ins Leben gerufen hatte, ehe das Portal von der amerikanischen Kayak-Gruppe geschluckt wurde.

Einfache Vergleichbarkeit

Die Einstiegseite von hometogo.de wirkt so schlicht wie die Homepage von Google. Einfach das Reiseziel eingeben, dann unterteilt sich der Bildschirm in Kalender, Karte und erste Angebote mit Bildern, Preis und Kurzbeschreibungen. Über einen Filter lassen sich der Objekttyp wie zum Beispiel "nur Ferienwohnung", "Privatzimmer" und Ausstattungsmerkmale wie "Haustiere erlaubt", "Pool" oder "Distanz zum Skigebiet/Wasser" stark eingrenzen.

Aufgeräumt und übersichtlich: die Suchergebnisse von hometogo.de

Aufgeräumt und übersichtlich: die Suchergebnisse von hometogo.de

So ergab ein Test für ein Ferienhaus in Alcúdia auf Mallorca für die Hauptsaison im Juli durch die Eingabe der individuellen Urlaubsbedürfnisse eine erhebliche Reduzierung der verfügbaren Unterkünfte: von zunächst 3563 möglichen Objekten auf eine Liste von 28 Ferienhäusern - von insgesamt immer noch acht verschiedenen Anbietern. Die ausgewählte Unterkunft kann über einen externen Link auf einer sich neu öffnenden Website gebucht werden. Eventuelle Provisionen sind bereits in den Preis mit eingerechnet.

Fundus mit einer Million Ferienhäuser

Was an der Suche verblüfft, ist die schnelle Geschwindigkeit der Angebotsdarstellung. Als praktisch erweist sich auch die Karte, in der buchbare Ferienhäuser markiert sind und alle wichtigen Infos in einem kleinen Fenster per Mausberührung erscheinen. Laut Unternehmensangaben stehen mehr als eine Million Unterkünfte aus 200 Ländern in der Datenbank, deren Verfügbarkeiten und Preise täglich aktualisiert werden.

In der Praxis erweist sich dennoch die Auswahl bei der geografischen Suche für die Zeit der Sommerferien an einem bestimmten Urlaubsort als begrenzt. Zum Teil sind aber viele Feriendomizile durch die ersten beiden starken Buchungsmonate im Januar und Februar bereits ausgebucht. Neben der Website ist eine App für das Smartphone und Tablet in Vorbereitung.

Wissenscommunity