VG-Wort Pixel

Neuerscheinungen Ideen für Geschenke: Diese Reisebücher gehören unter den Weihnachtsbaum


Sie suchen noch ein passendes Weihnachtsgeschenk? Wir stellen sieben neue Reisebücher und zwei besondere Kalender für das Jahr 2021 vor.

Haben Sie schon alle Geschenke beisammen? Nur noch kurze Zeit, dann ist Weihnachten. Hier stellen wir besondere Neuerscheinungen aus den Reiseregal Ihres Buchhändlers vor, die wir wärmstens empfehlen können.

Wenn wir in nächster Zeit schon nicht real verreisen oder Pläne schmieden können, dann sollten wir wenigstens mit Büchern auf Entdeckungsreisen gehen. Dazu kommen zwei Kalender für das Jahr 2021, deren Erlöse auch mit einem guten Zweck verbunden sind.

Im Camper auf der Seidenstraße nach China

"Ferner Osten auf der Überholspur" von Jochen Dieckmann. Erschienen im Westend Verlag, 256 Seiten, Preis: 20 Euro.
"Ferner Osten auf der Überholspur" von Jochen Dieckmann. Erschienen im Westend Verlag, 256 Seiten, Preis: 20 Euro.
© Westend Verlag

Jochen Dieckmann ist das Fahren langer Strecken gewohnt. Der Ex-Trucker und Journalist ("Geschlafen wird am Monatsende") hat sich mit seinem Wohnmobil "Emma" und seinem Neffen Pablo auf den Weg nach Asien gemacht, eine sechs Monate lange Reise durch jene Staaten, die alle mit "an" enden, wie Aserbaidschan, Kasachstan, Kirgistan, Usbekistan. Auf dieser Route verkehren oft chinesische LKWs gegen Westen, in Gegenrichtung wird es für Europäer bürokratisch und teuer. Herausgekommen ist ein politischer Reisebericht über die Zustände entlang der Länder, die angeblich von dem größten Infrastrukturprojekt der chinesischen Staatsführung profitieren sollen. Ein spannend zu lesendes Buch über Alltag und Abenteuer auf der neuen Seidenstraße.

Infos: "Ferner Osten auf der Überholspur" von Jochen Dieckmann. Erschienen im Westend Verlag, 256 Seiten, Preis: 20 Euro.

Wo auch Schriftsteller einchecken

"Literaturhotels. Auf den Spuren von Hermann Hesse, Agatha Christie, Oscar Wilde und anderen" von Barbara Schäfer. Erschienen bei BusseSeewald, 176 Seiten, Preis: 25 Euro.
"Literaturhotels. Auf den Spuren von Hermann Hesse, Agatha Christie, Oscar Wilde und anderen" von Barbara Schäfer. Erschienen bei BusseSeewald, 176 Seiten, Preis: 25 Euro.
© BusseSeewald,

In Zeiten, in denen Unterkünfte wegen Corona ihre Pforten schließen müssen, können wir uns einen Aufenthalt in einem Hotel kaum vorstellen. Nur für Dienstreisen darf man Nächte buchen. Dabei gab es Menschen, die wochen- oder monatelang in Häusern abgestiegen sind und dort ganze Romane verfasst haben. Die Autorin Barbara Schäfer hat solche Häuser besucht und beschreibt die Geschichte und Geschichten von knapp 20 Literaturhotels – fast alles Klassiker: vom Algonquin in New York bis zum Mandarin Oriental in Bangkok. Ergänzt wird der Bildband um nur wenige stimmungsvolle PR-Fotos sowie eine Literaturliste zur vertiefenden Lektüre. Ein schönes Buch zum Verschenken – oder um sich selbst eine Freude zu machen.

Infos: "Literaturhotels. Auf den Spuren von Hermann Hesse, Agatha Christie, Oscar Wilde und anderen" von Barbara Schäfer. Erschienen bei BusseSeewald, 176 Seiten, Preis: 25 Euro.

Quer durch Deutschland und Europa

"Fernwanderweg E1 Deutschland Süd - Von Hameln bis Konstanz" von Astrid Christ und Martin Marktl. Erschienen im Rother Bergverlag, 240 Seiten mit 183 Farbabbildungen, Preis: 16,90 Euro.
"Fernwanderweg E1 Deutschland Süd - Von Hameln bis Konstanz" von Astrid Christ und Martin Marktl. Erschienen im Rother Bergverlag, 240 Seiten mit 183 Farbabbildungen, Preis: 16,90 Euro.
© Rother Verlag

Das Weitwandern wird von immer mehr Menschen entdeckt. Mehrere Fernwanderwege in Europa führen quer durch Deutschland, unter anderem der 7000 Kilometer lange E1 vom Nordkap bis Sizilien. Für den 2000 Kilometer langen deutschen Abschnitt zwischen der dänischen und und der Schweizer Grenze liegt nach Band 1 ("E1 - in 45 Etappen von Flensburg bis Hameln") nun Band 2 vor: von Hameln bis Konstanz in 49 Etappen. Dieser Wanderführer präsentiert sich im neuen Design, anlässlich des 100-jährigen Bestehens des Bergverlag Rothers in diesem Jahr. Das handliche Bändchen mit Karten, Fotos und Routenbeschreibungen macht auch auf Sehenswürdigkeiten entlang der Route aufmerksam und wird so zum täglichen Begleiter.

Infos: "Fernwanderweg E1 Deutschland Süd - Von Hameln bis Konstanz" von Astrid Christ und Martin Marktl. Erschienen im Rother Bergverlag, 240 Seiten mit 183 Farbabbildungen, Preis: 16,90 Euro.

Eine Außenseiterin auf dem Landweg nach Australien

"AWay" von Nic Jordan. Erschienen bei Conbook, 416 Seiten, Preis: 16,95 Euro.
"AWay" von Nic Jordan. Erschienen bei Conbook, 416 Seiten, Preis: 16,95 Euro.
© Conbook

Nic Jordan, die in München aufgewachsen ist, hat die große Flucht nach vorn gewagt. Nach einer Beziehungskrise hat sie alles hinter sich gelassen und eine Reise unternommen, die in Zeiten von Corona noch unmöglicher erscheint: per Anhalter von London nach Byron Bay in Australien. Der Verlauf der genauen Route auf dem Landweg und die unglaublichen Erlebnisse der Ich-Erzählerin wollen wir hier lieber nicht spoilern. Lesen sie selbst die atemlose 400 Seiten lange Reise der Instagrammerin – eine ideale Lektüre für den nächsten Lockdown.

Infos: "aWay" von Nic Jordan. Erschienen bei Conbook, 416 Seiten, Preis: 16,95 Euro.

Der Kalender 2021 für alle, die die Berge lieben

"Zeit im Griff" - Ein Wochenplaner für Kletterer von und Für Ralf Gantzhorn. Erschienen im Panico Alpinverlag, Preis: 16,80 Euro.
"Zeit im Griff" - Ein Wochenplaner für Kletterer von und Für Ralf Gantzhorn. Erschienen im Panico Alpinverlag, Preis: 16,80 Euro.
© Panico Alpinverlag

Wer für das kommende Jahr Termine plant und diese analog notieren möchte, sollte zu diesem Wochenkalender mit Spiralbindung greifen, der sich "Zeit im Griff" nennt. Ein Sprachspiel für Alpinisten, denn für Kletterer sind Griffe in der Felswand entscheidend zum Weiterkommen. Neben dem Raum für tägliche Notizen gibt es pro Woche ein Bergfoto, aufgenommen von Ralf Gantzhorn. Eingestreut sind kurze feinsinnige Texte von seinen Weggefährten, die an ihn erinnern - eine Hommage an den großen Kletterer, Geologen und Fotografen, der im Juni bei einer Bergtour um Leben kam. Das Gute: Sämtliche Erlöse des Kalenders gehen an seine drei Kinder.

Infos: "Zeit im Griff" - Ein Wochenplaner für Kletterer von und für Ralf Gantzhorn. Erschienen im Panico Alpinverlag, Preis: 16,80 Euro.

Ostalgie mit Flügeln

"Interflug - East Germany's Airline" von Sebastian Schmitz. Erschienen bei Astral Horizon Press, 180 Seiten, Preis: 29,81 Euro.
"Interflug - East Germany's Airline" von Sebastian Schmitz. Erschienen bei Astral Horizon Press, 180 Seiten, Preis: 29,81 Euro.
© Astral Horizon Press

Ein abgeschlossenes Kapitel deutscher Luftfahrtgeschichte zwischen Buchdeckeln: Sebastian Schmitz blickt auf den knapp 200 Seiten von "Interflug - East German Airline" zurück auf die Fluggesellschaft der DDR. Kaum einer erinnert sich noch an die Anfänge mit einer Iljushin Il-14, an die Flugversuche der Baade 152, dem ersten nach dem Zweiten Weltkrieg in Deutschland konstruierten Strahlenverkehrsflugzeug. In die einzelnen Kapitel dieser Ausgabe sind immer wieder historische Aufnahme, Tickethüllen und alte Werbeplakate ins Layout einmontiert. Einziges Manko für viele: Der Text ist in englischer Sprache. Es wäre sehr wünschenswert, dass diese bibliophile Ausgabe bald auch in deutscher Sprache erscheint.

Infos: "Interflug - East Germany's Airline" von Sebastian Schmitz. Erschienen bei Astral Horizon Press, 180 Seiten, Preis: 29,81 Euro

Georgien on my mind

"Fremdes Georgien - Wo die Felsen Augen haben" von Iris Lemanczyk. Erschienen im Mana Verlag, 192 Seiten, Preis 15 Euro.
"Fremdes Georgien - Wo die Felsen Augen haben" von Iris Lemanczyk. Erschienen im Mana Verlag, 192 Seiten, Preis 15 Euro.
© Mana Verlag

Wissen Sie, woher die Samen für die aus Dänemark importierten Weihnachtsbäume kommen, die wir jetzt kaufen? Ihren Ursprung haben sie in Tannenzapfen, die in Georgien geerntet werden. Oder warum so viele georgische Nachnamen auf -schwili oder -nadse enden? Details wie diese erfahren wir bei der Lektüre des Buches "Fremdes Georgien" der Schriftstellerin Iris Lemanczyk. Seit sie ein Foto von der Wand gesehen hat, "wo die Felsen Augen haben" wollte sie Georgien besuchen – gemeint ist die Höhlenstadt Vardzia. Durch eine Lesereise des Goethe-Instituts kam sie erstmals in das Land am Kaukasus, an der Grenze zwischen Europa und Asien. Und ist seit ihren Besuchen von der landschaftlichen Vielfalt und den gastfreundlichen Bewohnern fasziniert. Ihr Buch versteht sich nicht als Reiseführer - mit ihren Beschreibungen, Erlebnissen, Anekdoten eher als Reiseverführer. Zum Abschluss gibt es sechs Kochrezepte: für die sinnliche Reise nach Georgien am heimischen Herd.

Infos: "Fremdes Georgien - Wo die Felsen Augen haben" von Iris Lemanczyk. Erschienen im Mana Verlag, 192 Seiten, Preis 15 Euro.

Der Jumbo-Kalender und die Ausstellung "Fernweh"

"Der Jumbo-Kalender, Edition 2021" von Robert Schönherr. Limitierte Auflage im Format 60 x 40 Zentimter, Preis: 29 Euro. Weitere Motive unter https://robertschoenherr.de
"Der Jumbo-Kalender, Edition 2021" von Robert Schönherr. Limitierte Auflage im Format 60 x 40 Zentimter, Preis: 29 Euro. Weitere Motive unter https://robertschoenherr.de
© robertschoenherr.de

"Für mich ist es das schönste Flugzeug überhaupt: die Boeing 747", sagt Robert Schönherr. Er lebt beruflich zwei Leidenschaften aus, als Pilot bei der Lufthansa und als Fotograf. Jedes Jahr stellt er zwölf seiner besten Motive der "Königin der Lüfte" aus ganz unterschiedlichen Perspektiven für den Jumbo-Kalender zusammen, der im DIN-A2-Format in limitierter Auflage erscheint. Vom Verkaufspreis gehen 2 Euro für die Help-Alliance. Falls vergriffen, kann man sich für die Ausgabe 2022 vormerken lassen. Frei zugänglich ist seine neue virtuelle Ausstellung, die Motive von Reisezielen zeigt, unterlegt mit gesprochenen Texten. Mit dem Titel kommt er einem Bedürfnis nach, unter dem viele Menschen seit Monaten leiden: unausgelebtes "Fernweh", so lautet auch der Name der 3D-Vernissage.

Infos:  https://robertschoenherr.de

Weitere neue Bildbände und Geschenkideen finden Sie hier:

Tel Aviv - Bilder aus einer Stadt wie keine andere

Entdeckungen von oben: Wo Deutschland magisch leuchtet

Auf dem Amazonas: Die Reise von Till Lindemann und Joey Kelly zum Río Yavarí

Dieser Artikel enthält sogenannte Affiliate-Links. Mehr Informationen dazu gibt es hier.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker