HOME

Formel 1: Heidfeld wird Testfahrer bei Pirelli

Gleicher Job, neuer Arbeitgeber: Nick Heidfeld wechselt als Testfahrer von Mercedes zum Reifenhersteller Pirelli. "Quick Nick" erhofft sich von dem Wechsel eine Rückkehr in das Cockpit eines Formel-1-Boliden.

Nick Heidfeld ist vom deutschen Formel-1-Rennstall Mercedes als Testfahrer zum künftigen Reifenausrüster Pirelli gewechselt. Der 33 Jahre alte Mönchengladbacher wurde von seinem Vertrag als Ersatzpilot freigestellt und begann bereits am Dienstag mit seinem Job bei Testfahrten in Mugello. "Es ist ein großartiges Privileg für mich, Pirelli bei dieser wichtigen Arbeit zu unterstützen, und ich bin Mercedes GP Petronas sehr dankbar, dass sie meinen Vertrag aufgelöst haben, damit ich mich voll auf diese Rolle konzentrieren kann", sagte Heidfeld auf seiner Homepage.

Mit seinen Erfahrungen im Umgang mit den neuen Reifen vom kommenden Jahr an dürfte Heidfeld auch seine Chancen auf ein Stammcockpit für 2011 erhöhen. "Es wäre schön, Nick im nächsten Jahr in einem wettbewerbsfähigen Fahrzeug in der Formel 1- Weltmeisterschaft zu sehen", sagte Mercedes-Motorsportchef Norbert Haug in einer Pressemitteilung am Dienstag. Heidfeld, der am Montagabend zum dritten Mal Vater geworden war, stand seit dieser Saison bei MercedesGP unter Vertrag. Er war nach dem Ausstieg von BMW aus der Formel 1 nach der vergangenen Saison zum neuen deutschen Werksteam gewechselt.

DPA/kbe / DPA

Wissenscommunity