HOME

Formel 1 Shanghai: Vettel startet von der Pole Position

Red-Bull-Pilot Sebastian Vettel hat sich in der Qualifikation zum Großen Preis von China die Pole Position gesichert. Er verwies seinen Teamkollegen Mark Webber auf den zweiten Platz und hat gute Chancen seiner Rolle als Siegfavorit in Shanghai gerecht zu werden.

Vizeweltmeister Sebastian Vettel hat zum dritten Mal in der Formel-1-Saison die Pole Position erobert. Der Heppenheimer setzte sich in Shanghai in der Qualifikation zum Großen Preis von China im Red Bull gegen seinen australischen Teamkollegen Mark Webber durch. Dritter wurde Ferrari-Pilot Fernando Alonso vor Nico Rosberg im Mercedes. Michael Schumacher wurde im zweiten Mercedes Neunter, Adrian Sutil im Force India wurde Zehnter. Das vierte Rennen der Saison wird am Sonntag gestartet.

Seinen Teamchef bringt Formel-1-Titelanwärter Vettel zum Schwärmen. "Er ist mittlerweile ein kompletter Fahrer. Seine Leistungen in dieser Saison sind außergewöhnlich", lobte Christian Horner den Red-Bull-Piloten. Der Rennfahrer aus Heppenheim ist vor dem Großen Preis von China Dritter der Weltmeisterschaft, zwei Punkte hinter dem Gesamtführenden Felipe Massa. In der Vorsaison hatte Vettel den WM-Titel knapp verpasst.

"Er hat im vergangenen Jahr viele wertvolle Lektionen gelernt. Es ist unvermeidlich, dass jemand, der so jung ist, an Erfahrung gewinnt", meinte Horner. Der 22-jährige Vettel fuhr in seiner Karriere bislang sechs Grand-Prix-Siege ein. Zuletzt gewann er in Malaysia und reiste daher als Siegfavorit nach Shanghai.

"Sebastian war in diesem Jahr bisher fehlerlos, und ich erwarte, dass er das fortsetzt", sagte Horner. Einen Nummer-1-Status gegenüber Teamkollege Mark Webber will Red Bull Vettel aber vorerst nicht einräumen. "Wir unterstützen beide Fahrer absolut gleich. Sie erhalten beide die gleichen Möglichkeiten", beteuerte Horner. "Es wird aber der Zeitpunkt kommen, an man sich entscheiden muss."

DPA / DPA

Wissenscommunity