VG-Wort Pixel

Fußball Last-Minute-Transfers: Diese Profis kicken ab sofort in der Fußball-Bundesliga

Last-Minunte-Transfers: Eric Maxim Choupo-Moting im Trikot von Paris St. Germain.
Eric Maxim Coupo-Moting kehrt in die Fußball-Bundesliga zurück. Beim FC Bayern München soll er Alleinunterhalter Robert Lewandowski im Sturm unterstützen.
© Frank Hoermann / Sven Simon / Picture Alliance
Neun Bundesliga-Klubs haben sich kurz vor Transferschluss mit teils hochkarätigen Spielern verstärkt. Wer in welchem Trikot aufläuft, erfahren Sie hier.

Zack, da war es zu, das Transferfenster für Europas Fußballligen. Bis Mitternacht hatten auch die 36 Klubs der deutschen Profiligen Zeit, Lücken im Kader zu füllen, verletzte Stammkräfte adäquat zu ersetzen oder einfach ein Quäntchen mehr Qualität ins Team zu holen. Einige Manager und Sportvorstände haben bis zur letzten Minute verhandelt. Welche Vereine die Last-Minute-Chance für Transfers genutzt haben und wer die 1. Fußball-Bundesliga ab dem kommenden Spieltag bereichern wird, erfahren Sie hier.

Bayern München

Gleich drei Mal schlug der Rekordmeister am letzten Tag der Transferperiode zu. Zunächst meldeten die Bayern Vollzug in der Personalie Eric Maxim Choupo-Moting. Der 31-jährige Stürmer verlässt Thomas Tuchel und Champions-League-Finalist Paris St. Germain und unterschrieb für ein Jahr. Er soll Robert Lewandowski, Bayerns Alleinunterhalter im Sturmzentrum, entlasten. Zudem kehrt der Brasilianer Douglas Costa für den Rest der Saison an die Isar zurück. Der 30-Jährige spielte zuletzt für Juventus Turin. Er kickte schon von 2015 bis 2017 für den FC Bayern. Auch Dauerbrenner Joshua Kimmich will Hansi Flick entlasten. Dafür haben die Bayern Rechtsverteidiger Bouna Sarr von Olympique Marseille verpflichtet. Der 28-Jährige hat bis 2024 in München unterschrieben.

RB Leipzig

Nach dem Norweger Alexander Sörloth hat RB Leipzig im Offensivbereich noch einmal nachgelegt. Justin Kluivert, 21-jähriger Sohn der niederländischen Sturmlegende Patrick Kluivert, kommt zunächst auf Leihbasis vom AS Rom, wo er im Konzept des Trainers zuletzt keine Rolle mehr spielte. Die Sachsen sollen sich zudem eine Kaufoption für den talentierten Flügelflitzer gesichert haben.

TSG Hoffenheim

Einen alten Bekannten haben die Sinsheimer zurück in den Kraichgau gelockt. Bereits zum dritten Mal wechselt Mittelfeldspieler Sebastian Rudy zur TSG Hoffenheim. Der FC Schalke leiht den 30-Jährigen für ein weiteres Jahr aus. Für ein weiteres Leihgeschäft wurde man sich mit Jose Mourinho und den Tottenham Hotspurs einig. Jungspund Ryan Sessegnon soll der ohnehin starken Angriff der TSG noch gefährlicher machen. Der 20-jährige Engländer war Tottenham 2019 fast 30 Millionen Euro wert.

Hertha BSC

Auch Herthas neuer Trainer Bruno Labbadia kann sich über Verstärkungen freuen. Mittelfeldspieler Eduard Löwen kehrt vorzeitig aus Augsburg zurück. Dazu eiste Manager Michael Preetz Paraguays Nationalspieler Omar Alderete vom Schweizer Meister FC Basel los und stattete den Defensivspieler mit einem mehrjährigen Vertrag aus. In Matteo Guendouzi kommt außerdem ein junger kreativer Spieler nach Berlin. Der 21-jährige Franzose stand in der Premier League schon fast 60 Mal für Arsenal London auf dem Platz.

VfB Stuttgart

Auf einen jungen Franzosen setzt auch Aufsteiger VfB Stuttgart. Wenige Stunden vor dem Ende der verlängerten Transferperiode machte Sportdirektor Sven Mislinat den Deal mit Juventus Turin klar. Mittelfeldtalent Naouirou Ahamada kommt auf Leihbasis vom italienischen Meister an den Neckar.

Schalke 04

Nachdem Topverdiener Sebastian Rudy von der Gehaltsliste gestrichen werden konnte, wurde der Tabellenletzte beim FC Salzburg auf der Suche nach einem Ersatz fündig. Youngster Kilian Ludewig, zuletzt beim englischen Zweitligisten FC Barnsley aktiv, kommt leihweise aus der Mozartstadt ins Revier. Der 20-Jährige soll dabei helfen, die wacklige Abwehr der Knappen zu stabilisieren.

Arminia Bielefeld

Der Aufsteiger aus Ostwestfalen hat sich in der Hauptstadt umgeschaut und den 21-jährigen Arne Maier von Hertha BSC nach Bielefeld gelockt. Dort soll der Mittelfeldspieler zunächst auf Leihbasis möglichst viele Bundesliga-Minuten sammeln.

SC Paderborn

Mit zwei neuen Kräften will der SC Paderborn die Liga auch in diesem Jahr überraschen. Aus der Nachbarschaft wechselt der kantige Stürmer Prince Owuso zum SCP. Der 23-Jährige trug zuletzt das Trikot von Arminia Bielefeld. In der Defensive soll ab sofort Aristote Nkaka aushelfen. Der 24-jährige Belgier wechselt vom RSC Anderlecht in die ostwestfälische Provinz.

Quellen: "kicker.de"

js DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker