HOME

1. Bundesliga: Bayern, Wolfsburg, Nürnberg und Hertha gewinnen ihre Tests

Zum Abschluss seines Trainingslagers hat Bayern München gegen die indische Nationalmannschaft mit 4:0 gewonnen, Bastian Schweinsteiger gelang dabei ein Traumtor. Auch Wolfsburg, Nürnberg und Hertha gelangen Siege.

Herbstmeister Bayern München ist anderthalb Wochen vor dem Rückrundenstart der Bundesliga schon gut in Schuss. Zehn Tage vor dem Auswärtsspiel bei Verfolger Borussia Mönchengladbach gewann der deutsche Rekordchampion ein Testspiel in Neu-Delhi gegen die Nationalmannschaft von Indien leicht und locker mit 4:0 (4:0).

Vor rund 35.000 Zuschauern im Jawaharlal-Nehru-Stadion trafen die Nationalspieler Mario Gomez (14.), der zweimal erfolgreiche Thomas Müller (29./37.) und Bastian Schweinsteiger (43.).

Schweinsteiger mit Traumtor

Das Traumtor von Schweinsteiger aus 20 Metern in den Winkel war der Höhepunkt der von den Bayern nach Belieben dominierten Begegnung, die zugleich das Abschiedsspiel für den langjährigen indischen Kapitän Bhaichung Bhutia war. Der 35-Jährige verließ den Platz nach 85 Minuten. “Es war wunderbar, gegen die Bayern zu spielen. Aber es war auch sehr schwer“, kommentierte der von den Zuschauern gefeierte Bhutia.

Neben Torwart Manuel Neuer absolvierte Mittelfeldchef Schweinsteiger nach seinem Schlüsselbeinbruch als einziger Feldspieler die kompletten 90 Minuten. “Bastian braucht Spielpraxis“, hatte Trainer Jupp Heynckes zuvor erklärt. Schon im Trainingslager in Katar hatte “er die Scheu nach der Verletzung abgelegt“, wie der Coach zufrieden feststellte. Schweinsteiger selbst will schnell wieder den Rhythmus finden und schon in Gladbach "topfit" sein.

In der zweiten Spielhälfte nahm Heynckes insgesamt neun Auswechslungen vor. Innenverteidiger Daniel van Buyten konnte wegen einer leichten Muskelverhärtung in der linken Wade nicht mitwirken. Für den Bundesliga-Spitzenreiter bildete die Partie gegen die Nummer 162 der FIFA-Weltrangliste den Abschluss des Trainingslagers, das die Münchner zuvor in Doha abgehalten hatten. Am Sonntag steht noch ein letzter Test in der Winterpause beim Drittligisten Rot-Weiß Erfurt auf dem Programm.

Magath wechselt fleißig

Der VfL Wolfsburg hat ein Testspiel gegen Al-Jazira Club mit 3:1 (2:0) gewonnen. Vor etwa 200 Zuschauern in Abu Dhabi schossen Ashkan Dejagah (28.) per Foulelfmeter, Rasmus Jönsson (33.) und Yohandry Orozco (90.) die Tore für die Niedersachsen. Die Winterzugänge Vieirinha und Petr Jiracek gefielen durch Vorlagen zu den Treffern. Der Ehrentreffer gelang dem Erstligisten aus den Vereinigten Arabischen Emiraten durch Sultan Bargash (54.) ebenfalls per Foulelfmeter. VfL-Trainer Felix Magath wechselte munter durch. Einzig Marcel Schäfer war die kompletten 90 Minuten auf dem Platz.

Balitsch noch nicht dabei

Der 1. FC Nürnberg hat in einem Testspiel das erste Erfolgserlebnis des Fußball-Jahres 2012 unter Dach und Fach gebracht. Die Franken bezwangen im türkischen Belek den niederländischen Erstligisten De Graafschap Doetinchem mit 4:1 (1:0). Die Tore für die Auswahl von Trainer Dieter Hecking erzielten Albert Bunjaku (41.), Robert Mak (53.), Daniel Didavi (63.) und Julian Wießmeier (75.).

Neuzugang Hanno Balitsch kam nicht zum Einsatz. “Er hat eine kleine Verhärtung im Oberschenkel“, begründete Hecking. Abwehrspieler Timothy Chandler musste angeschlagen das Feld verlassen. Am vergangenen Samstag hatte Nürnberg sein erstes Testspiel gegen Liga-Konkurrent Borussia Mönchengladbach mit 2:3 verloren.

Skibbe mit Sieg zum Auftakt

Neuer Chef, neues Glück - Michael Skibbe hat mit seiner klaren, direkten Art schnell den inneren Frieden zu Hertha BSC zurückgebracht. Schon zur Halbzeit des Trainingscamps der Berliner sieht Präsident Werner Gegenbauer keine weiteren Belastungen mehr aus der Schlammschlacht um den inzwischen beurlaubten Trainer Markus Babbel. Im ersten Test in Belek gewann Hertha gegen den Drittligisten 1. FC Heidenheim mit 2:0 (1:0), Adrian Ramos (25.) und Marco Djuricin (73.) schossen die Berliner Tore.

sportal.de / sportal

Wissenscommunity