HOME

2. Bundesliga: 1860 München besiegt Union Berlin

Dank eines Doppelschlags hat 1860 München zurück in die Erfolgsspur gefunden und Union Berlin mit 3:1 besiegt. Durch den Heimerfolg kletterten die Löwen auf Platz vier und halten Anschluss an die Aufstiegsränge.

Ein furioser Doppelschlag innerhalb von 53 Sekunden hat den TSV 1860 München zurück in die Erfolgsspur katapultiert. Die Löwen gewannen ihr Heimspiel gegen Union Berlin vor 22.500 Zuschauern mit 3:1 (1:1).

Kevin Volland (53. Minute) und Stefan Aigner (54.) sorgten mit ihren Toren nach der Pause für die Entscheidung zugunsten der in dieser Saison heimstarken Münchner, die durch den vierten Saisonsieg in der Tabelle wieder an die Aufstiegsplätze heranrückten.

Der 19-jährige Volland hatte 1860 in der ersten Hälfte nach einem gefühlvollen Zuspiel von Aigner in Führung gebracht (22.). Doch John Jairo Mosquera konnte mit einem Kopfball postwendend für die auswärts weiterhin sieglosen Berliner ausgleichen (24.).

Union schlug sich dann selbst: Beim 2:1 der Münchner ließ sich Abwehrspieler Christoph Menz fahrlässig von 1860-Kapitän Benjamin Lauth den Ball abjagen. Lauth bediente Sturmpartner Volland, der den Ball nur noch ins Tor schieben musste. Der Jubel der Zuschauer war noch nicht verhallt, als Aigner nach Flanke des herausragenden Volland ohne Berliner Gegenwehr per Kopf das Tor zum 3:1-Endstand nachlegen konnte.

sportal.de / sportal

Wissenscommunity