HOME
Satellitenbild zeigt Hurrikan "Florence" über dem Atlantik

Wirbelsturm an US-Küste

"Tödlicher Doppelschlag": Warum Hurrikan "Florence" so extrem gefährlich ist

Noch tobt "Florence" über dem Atlantik, doch bald soll der Hurrikan an der Südostküste der USA auf Land treffen. Dann droht eine gewaltige Katastrophe, denn "Florence" ist ein "einzigartiger Sturm".

Der US-Präsident Donald Trump (l.) und der FBI-Direktor James Comey

Verbindungen zu Russland

Was Fox News und "Breitbart" aus den FBI-Ermittlungen um Trump machen

Von Finn Rütten
Lionel Messi vom FC Barcelona jubelt über sein Tor gegen den Arsenal London

Champions League

Barcelona schlägt Arsenal - Lionel Messi trifft doppelt

Der SC Freiburg agierte extrem effizient gegen Berlin und machte aus zwei Großchancen zwei Tore

Fußball-Bundesliga

Paderborn und Freiburg mit Siegen im Abstiegskampf

Leverkusens Kyriakis Papadopoulos (l.) und Ömer Toprak feiern das 2:0

Champions League

Bayer nach Pflichtsieg gegen Zenit Gruppenerster

Der Torschütze zum 2:0, Jorge Valdivia (r), feiert mit Arturo Vidal seinen Treffer

WM 2014

Geheimfavorit Chile mit Luft nach oben

Einsatz in Libyen

US-Eliteeinheit nimmt Al-Kaida-Führer fest

Maserati Ghibli + Quattroporte

Doppelschlag

Maserati Ghibli + Quattroporte

Doppelschlag

BVB gewinnt in Leverkusen

Knapper Sieg im Fußball-Spektakel

Europa League

Gladbach eine Runde weiter - Stuttgart mit Tor-Gala

Champions League

Champions League - Bayern schlägt Real im Elfmeterdrama

1. Bundesliga

Hoffenheim per Doppelschlag zum Sieg in Gladbach

DFB-Pokal

Holstein Kiel kickt Duisburg raus

Kreditwürdigkeit herabgestuft

Ratingagentur attackiert Italien und Spanien

1. Bundesliga

Hannover schlägt den Meister mit zwei späten Toren

2. Bundesliga

1860 München besiegt Union Berlin

RTL-Castingshow "Das Supertalent"

Mit Trümmer-Brüsten zur Traumquote

Von Carsten Heidböhmer

Bayern München verliert gegen Kaiserslautern

Teuflischer Doppelschlag vor der Halbzeitpause

Fußball-WM 2010

Holland träumt vom ersten WM-Titel

Sieg gegen Uruguay

Holland zittert sich ins WM-Finale

WM 2010

Uruguay genießt den Triumph

Fußball-WM 2010

Nachspiel für Spanien?

WM 2010: Sieg gegen Honduras

Villas Doppelpack bringt Spanien auf Kurs

Wissenscommunity

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.