HOME

2. Bundesliga: Fürth verteidigt Tabellenführung

Greuther Fürth marschiert weiter in der Erfolgsspur. Das Team von Michael Büskens schlug 1860 München in Überzahl klar. Den ersten Sieg konnte Andreas Bergmann als neuer Trainer des VfL Bochum einfahren. Rostock wartet nach dem Unentschieden gegen Karlsruhe weiter auf den ersten Sieg.

Die SpVgg Greuther Fürth bleibt in der 2. Bundesliga das Maß aller Dinge. Die Franken bezwangen im bayerischen Derby 1860 München mit 2:0 (1:0) und bauten dank des vierten Heimsieges in Serie ihre Tabellenführung leicht aus.

Einen Hoffnungsschimmer gab es für den Karlsruher SC: Nach zuletzt fünf Pleiten hintereinander holte das Team von Trainer Rainer Scharinger beim 1:1 (0:1) bei Aufsteiger Hansa Rostock einen Punkt. Seinen ersten Sieg feierte Trainer Andreas Bergmann: Im Revier-Duell gewann sein VfL Bochum gegen den MSV Duisburg mit 2:1 (1:0).

Rote Karte gegen die Löwen
Die SpVgg Greuther Fürth hat ihren Platz an der Tabellenspitze der 2. Bundesliga untermauert. Die Franken bezwangen im Bayern-Derby den TSV 1860 München souverän mit 2:0 (1:0) - und machten damit auch den kleinen Patzer aus der Vorwoche beim torlosen Remis gegen Alemannia Aachen vergessen. Im neunten Saisonspiel war es für das Team von Mike Büskens der siebte Sieg. Zugute kam den Gastgebern die frühe Rote Karte gegen Münchens Kai Bülow (13. Minute). Christopher Nöthe (27.) und Bernd Nehrig (54.) entschieden daraufhin gegen zehn Löwen die Partie.

Der Platzverweis sorgte vor knapp 15.000 Zuschauern für mächtig Ärger bei den Gästen. "Es ist klar, dass es keine Rote Karte war. Das ist ein normales Foul", urteilte Sportdirektor Florian Hinterberger über Bülows Tackling gegen Fürths Offensivmann Stephan Schröck. Vor der Hinausstellung hatten die Sechziger immerhin zweimal nach Freistößen Gefahr ausgestrahlt - danach kam aber fast nichts mehr. Stattdessen unterstrich Fürth seine Spielstärke und kam durch Nöthes siebten Saisontreffer - nach schöner Vorarbeit von Sercan Sararer - zum verdienten Erfolg. Per Direktabnahme legte Nehrig das 2:0 nach.

Bochum gelingt erster Sieg
Dem VfL Bochum ist der erste Sieg unter der Regie des neuen Trainers Andreas Bergmann geglückt. Im Kellerduell der 2. Bundesliga schlug das bisherige Schlusslicht den MSV Duisburg verdient mit 2:1 (1:0). Anders als beim ernüchternden 0:4 am vorigen Spieltag gegen Paderborn zum Einstand von Bergmann präsentierten sich die Bochumer formverbessert. Vor 13.227 Zuschauern im Rewirpower-Stadion sorgten Christoph Dabrowski (17.) und Daniel Ginczek (89.) für den verdienten Erfolg. Dagegen brechen für die Duisburger, für die Branimir Bajic (53.) traf, schwere Zeiten an.

Gleich die erste Chance der Bochumer bescherte die Führung. Nach schönem Zuspiel des Amateurs Jonas Acquistapace traf Dabrowski aus kurzer Distanz. Weitere Chancen, die Führung auszubauen, blieben jedoch ungenutzt. Ein Treffer aus dem Nichts brachte die lange Zeit lethargischen Gäste zurück ins Spiel. Per Kopf verlängerte Bajic einen Freistoß ins gegnerische Tor. Doch mit einem energischen Schlussspurt und dem späten Treffer von Ginczek belohnte sich der VfL für eine engagierte Vorstellung.

Rostock weiter frustiert
Der FC Hansa Rostock kann weiter nicht gewinnen. Die Ostseestädter kamen im Kellerduell gegen den Karlsruher SC nicht über ein 1:1 (1:0) hinaus und sind auch nach neun Saisonspielen noch ohne Erfolg. Marcel Schied brachte den Aufsteiger nach 25 Minuten in Führung und beendete damit eine 366 Minuten dauernde Torflaute der Gastgeber im eigenen Stadion. Klemen Lavric markierte nach 77. Minuten per Kopf den Ausgleich. Damit holten die Badener nach zuvor fünf Niederlagen in Serie den ersten Punkt.

Hansa hatte sich viel vorgenommen und begann engagiert. Nach der Führung, die Schied aus dem Gewühl heraus erzielte, versäumten es die Rostocker, aus den sich bietenden Gelegenheiten weitere Treffer zu markieren und die Partie bereits zur Halbzeit zu entscheiden. Karlsruhe beschränkte sich vor 14.500 Zuschauern auf Konter, von denen einer nach der Pause zum schmeichelhaften Ausgleich führte.

sportal.de / sportal

Wissenscommunity