HOME

2. Bundesliga: Kiel schockt Lautern, Duisburg überrennt Bielefeld

In der 2. Fußball-Bundesliga wartet der 1. FC Kaiserslautern noch immer auf den ersten Saisonsieg. Auch gegen Kiel hat es nicht geklappt. Einen ganzen schlimmen Tag hat Arminia Bielefeld erwischt.

Der Kieler Torschütze Lewerenz rutscht nach seinem Treffer auf Knien Richtung Fans, zwei Mitspieler laufen hinterher

Steven Lewerenz (r.) machte das 1:0 für Kiel, in der Nachspielzeit gelang den Kieler noch das 2:1

Der 1. FC Kaiserslautern hat auch im fünften Anlauf den ersten Saisonsieg in der 2. Fußball-Bundesliga verpasst. Die Pfälzer unterlagen am Samstag bei unglücklich mit 1:2 (1:1) und bleiben mit nur zwei Punkten auf dem vorletzten Tabellenrang.
Liga-Debütant Sebastian Andersson (63. Minute) erzielte vor 10.318 Zuschauern im Holstein-Stadion den zwischenzeitlichen Ausgleich für die Gäste, bei denen sieben Neuzugängen in der Startelf standen.

Steven Lewerenz (44.) und der eingewechselte Manuel Janzer (90.+ 3) trafen für die Holsteiner. Der Aufsteiger feierte damit den dritten Sieg in Folge und verbesserte sich auf den dritten Tabellenrang.

DSC Arminia Bielefeld - MSV Duisburg 0:4

hat die Rückkehr an die Tabellenspitze verpasst. Die Ostwestfalen verloren am Samstag überraschend deutlich ihr Heimspiel gegen Aufsteiger MSV Duisburg mit 0:4 (0:1). Moritz Stoppelkamps Tor (19. Minute) nach einem Patzer von Florian Dick leitete früh die erste Bielefelder Niederlage ein. Nach der Pause erhöhten Cauly Oliveira Souza (55./59.) mit einem Doppelpack sowie Kingsley Onuegbu (90.) auf 4:0. Eine gute Nachricht für die Arminia-Fans gab es nur vor dem Anpfiff, als bekannt gegeben wurde, dass Offensivspieler Andreas Voglsammer seinen Vertrag bis 2021 verlängert hat.

FC Ingolstadt - FC Erzgebirge Aue 1:2

Erzgebirge Aue hat seinem neuen Trainer Hannes Drews ein erfolgreiches Debüt beschert und Absteiger FC Ingolstadt einen herben Dämpfer versetzt. Die Sachsen gewannen mit 2:1 (1:0) bei den Oberbayern und rückten damit vorübergehend in die obere Tabellenhälfte vor. Vor 10.148 Zuschauern erzielten Pascal Köpke (15. Minute) und Sören Bertram (50.) die Tore für das Team des 35 Jahre alten Trainer-Debütanten  Drews. Ingolstadts Interimscoach Stefan Leitl musste im zweiten Spiel die erste Niederlage hinnehmen. Auch der späte Treffer von Stürmer Dario Lezcano (84.) konnte daran nichts mehr ändern.

1. FC Heidenheim - Jahn Regensburg 1:3

1. FC Heidenheim hat seine dritte Niederlage in Serie kassiert und ist auf Tabellenplatz 16 abgerutscht. Die Mannschaft von Trainer Frank Schmidt verlor am Freitagabend mit 1:3 (0:0) gegen . Es war die zweite Heimpleite des FCH gegen einen Aufsteiger. Vor 10.500 Zuschauern sorgten Martin Knoll (68. Minute), Joshua Mees (88.) und Marco Grüttner (90.+4) für den zweiten Erfolg des Jahn. Dominik Widemann (86.) hatte den zwischenzeitlichen Ausgleich markiert. In der rassigen ersten Hälfte ließen die Gastgeber eine Fülle von Chancen aus. Regensburg gewann am Ende nicht unverdient.

SG Dynamo Dresden - SpVgg Greuther Fürth 1:1

Die SpVgg Greuther Fürth hat nach vier Niederlagen in Serie den ersten Punkt in der neuen Saison geholt. Der Tabellenletzte erkämpfte sich am Freitagabend bei der SG Dynamo Dresden ein glückliches 1:1 (0:1). Der Ausgleichstreffer von Philipp Hofmann (82. Minute) war wegen eines Handspiels irregulär. Die Hausherren waren vor rund 28.000 Zuschauern durch Philip Heise (36.) in Front gegangen. Die Sachsen, die zuletzt zwei Niederlagen in Serie kassiert hatten, hatten beste Chancen nicht genutzt und wurden dann für ihre schlechte Chancenverwertung bestraft. Fürths Manager Ramazan Yildirim hatte zuvor bei der Suche nach einem neuen Cheftrainer eine zeitnahe Entscheidung angekündigt.

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wissenscommunity