VG-Wort Pixel

Öffentliche Gehaltsliste So viel verdient Bastian Schweinsteiger in Chicago

Bastian Schweinsteiger
Bastian Schweinsteiger im Trikot von Chicago Fire
© Chris Sweda/Chicago Tribune via AP
Bei seinem neuen Arbeitgeber Chicago Fire ist Bastian Schweinsteiger der unumstrittene Topverdiener. Ligaweit verdienen aber einige Stars mehr als der deutsche Weltmeister.

Die Gehälter von Spitzenspielern sind in der Fußball-Bundesliga ein sensibles Thema, über das häufig nur spekuliert wird. Zumindest werden genau Zahlen nicht offiziell bekannt gegeben. Im US-Sport geht es dagegen deutlich transparenter zu: Einmal in Jahr veröffentlichen auch die Klubs der "Major League Soccer" (MLS) ihre Gehaltslisten.

Demnach verdient Bastian Schweinsteiger bei seinem neuen Arbeitgeber Chicago Fire 5,4 Millionen Dollar (rund 4,96 Millionen Euro) jährlich - und ist damit Topverdiener des Teams, gefolgt von Nemanja Nikolic, der allerdings "nur" 1,9 Millionen Dollar kassiert. Ligaweit landet der Weltmeister mit seinem Gehalt in den Top 10. Vor dem Deutschen auf Rang 7 finden sich Weltstars wie Kaká (Platz 1 / 7,2 Mio.), Andrea Pirlo (Platz 4 / 5,9 Mio.) und David Villa (Platz 5 / 5,6 Mio.), aber zum Beispiel auch der Ex-Gladbach-Profi Michael Bradley (Platz 3 / 6,5 Mio.).

Bastian Schweinsteiger: Ausnahme für den Weltmeister

In der MLS gibt es eine Gehaltsobergrenze, einen sogenannten "Salary Cap". Diese Gehaltsobergrenze liegt pro Team bei 3,845 Millionen US-Dollar (3,562 Millionen Euro), das maximale Einkommen pro Spieler beträgt 480.625 Dollar (445.326 Euro). Um Stars wie Schweinsteiger trotzdem in die Liga holen zu können, gibt es eine Ausnahmeregelung: Nach der "Designated Player Rule" kann jeder Klub zwei Spieler unter Vertrag zu nehmen, die nicht unter die "Salary Cap" fallen.

Die Regel wurde 2007 etabliert, um den Wechsel von David Beckham von Real Madrid nach Los Angeles zu realisieren - weshalb sie auch als "Beckham Rule" bezeichnet wird.

tim

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker