VG-Wort Pixel

Bericht: Juventus Turin an Barças Jordi Alba dran

Jordi Alba
Jordi Alba
© Getty Images
Nach einem durchwachsenen Saisonstart werden bei Juventus Turin die ersten Rufe nach Winter-Transfers laut. Ein heißer Kandidat soll Jordi Alba vom FC Barcelona sein.

Nach einem durchwachsenen Saisonstart werden bei Juventus Turin die ersten Rufe nach Winter-Transfers laut. Ein heißer Kandidat soll Jordi Alba vom FC Barcelona sein.

Das geht aus einem Bericht der spanischen Zeitung Sport hervor. Juventus wolle sich im kommenden Sommer vom häufig kritisierten Linksverteidiger Alex Sandro trennen und habe daher seine Fühler nach Alba ausgestreckt.

Der 33-Jährige ist seit über zehn Jahren fester Barça-Bestandteil, musste zuletzt aber immer öfter mit einem Platz auf der Ersatzbank vorliebnehmen. Trainer Xavi setzte stattdessen auf den 18-jährigen Youngster Alejandro Balde. Außerdem sicherten sich die Blaugrana kurz vor Ende der Transferperiode die Dienste von Chelseas Marcos Alonso, der ebenfalls auf der linken defensiven Außenbahn beheimatet ist.

Aus diesem Grund sei Barça, so Sport, im Winter zu Transfergesprächen bereit. Der viermalige Champions-League-Gewinner wolle sich Jordi Albas hohes Gehalt sparen. Der Vertrag des spanischen Nationalspielers läuft noch bis 2024.

Welchen Preis Barcelona für den Routinier aufrufen will und wie viel Juventus zu zahlen bereit ist, wird sich wohl erst dann herausstellen, wenn ein möglicher Transfer tatsächlich akut wird. Alba war 2012 für 14 Millionen Euro vom FC Valencia in die katalanische Hauptstadt gewechselt. Seinen aktuellen Marktwert taxiert Transfermarkt.de auf neun Millionen Euro.

Alles zu Barça & Juve bei 90min:

Dieser Artikel wurde ursprünglich auf 90min.com/de als Bericht: Juventus Turin an Barças Jordi Alba dran veröffentlicht.

Goal

Mehr zum Thema

Newsticker