HOME

34. Spieltag: 11 Fakten zur Saison - Darmstadts katastrophale Auswärtsbilanz sticht heraus

Nur vier Punkte auswärts? Mit so einer Statistik wird Darmstadt wohl fast folgerichtig Letzter. Auch Ingolstadt ist in einer entscheidenden Statistik das schwächste Team der Liga. Der BVB feiert gleich zwei starke Serien.

Torsten Frings in Darmstadt: Starke Rückrunde, aber leider kaum Auswärtspunkte

Torsten Frings in Darmstadt: Starke Rückrunde, aber leider kaum Auswärtspunkte

Was für ein Bundesliga-Finale: Der HSV rettet sich in letzter Sekunde vor der dritten Relegation in den letzten vier Jahren, der BVB krallt sich Platz 3, Köln wird sogar noch Fünfter. Dass Darmstadt und Ingolstadt absteigen würden, stand zwar schon vorher fest. Doch ein Blick auf die Fakten nach dem 34. Spieltag zeigt, warum. Mit Darmstadts Unentschieden in Mönchengladbach holte das Team von Torsten Frings in der gesamten Saison nur vier Punkte auswärts. Damit ist Darmstadt das schlechteste Auswärtsteam der Liga. Bei Ingolstadt lief es andersherum. Das Team holte nur 17 Punkte zu Hause - und war damit das schwächste Heimteam der Liga. Zwei entscheidende Faktoren im Abstiegsjahr der beiden Mannschaften.

Diese beiden und weitere 9 bemerkenswerte Fakten zur Bundesliga:

0 - Noch nie sind der HSV und der FC Augsburg aus der Bundesliga abgestiegen

2 - Der BVB blieb in zwei Spielzeiten nacheinander zu Hause ungeschlagen. Das gelang in der Bundesliga-Historie bislang nur den Bayern, Bremen und dem HSV.

4 - Punkte holte Absteiger SV Darmstadt 98 auf fremden Plätzen, ist damit schwächstes Auswärtsteam der Saison.

6 - Gegentore in einer Partie hat Hertha BSC zuletzt vor mehr als fünf Jahren hinnehmen müssen. Leverkusen wiederum erzielte erstmals seit Mai 2004 sechs Tore in einem Spiel.

10 - Mal in Serie verlor Bremen in Dortmund. Eine solche Niederlagenserie erlebte Werder zuvor noch nie bei einem Verein.

14 - So oft spielte 1899 Hoffenheim in dieser Saison unentschieden - Remis-Könige.  

17 - Punkte holte der FC Ingolstadt im eigenen Stadion, damit war der Absteiger das heimschwächste Team.

29 - Bundesliga-Spiele hintereinander hat der FC Bayern gegen Aufsteiger gewonnen; die letzten Punktverluste gegen einen Neuling gab es 2010 beim 1. FC Kaiserslautern.

67 - Mit nur einem Sieg aus den letzten fünf Spielen verpasste RB Leipzig mit 67 Punkten den Aufsteigerrekord. Der 1. FC Kaiserslautern holte 1997/98 insgesamt 68 Punkte.

344 - Spiele pfiff Wolfgang Stark in der Fußball-Bundesliga. Nach 20 Jahren beendete der 47-Jährige am Samstag in Mönchengladbach seine Schiedsrichter-Karriere.

8998 - So viele Tage liegen zwischen dem bisher letzten Europacup-Spiel des 1. FC Köln am 30. September 1992 und der gesicherten Qualifikation am Samstag.

Fußball-Angeberwissen Die größten Skandale der Bundesliga


feh / DPA

Wissenscommunity

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(