HOME

Stern Logo Bundesliga

Bundesliga: VfB-Serie hält: Mario Gomez schießt Stuttgart Richtung Europa

Mario Gomez hat beim Spiel des VfB gegen Freiburg gleich beide Tore für Stuttgart gemacht. Die Schwaben dürfen von Europa träumen, die Freiburger noch ein wenig um den Klassenerhalt zittern.

Mario Gomez machte gleich beide Tore für den VfB Stuttgart in Freiburg

Mario Gomez machte gleich beide Tore für den VfB Stuttgart in Freiburg

DPA

Mario Gomez hat dem VfB Stuttgart durch einen Doppelpack fast schon die Rettung in der Fußball-Bundesliga beschert und beste Eigenwerbung vor den Augen von Bundestrainer Joachim Löw betrieben. Im Derby beim SC Freiburg sorgte der 32-Jährige am Freitagabend für den verdienten 2:1 (1:0)-Erfolg und das siebte VfB-Spiel in Folge ohne Niederlage. Gomez sorgte schon nach vier Minuten per Kopf für die Gäste-Führung, in der 75. Minute gelang ihm dann die Entscheidung. Freiburg reichte dagegen ein herrlicher Lupfer von Torjäger Nils Petersen (53.)  zum zwischenzeitlichen Ausgleich nicht.

Den Unterschied macht mal wieder Gomez aus. Für den Torjäger waren es bereits die Treffer Nummer fünf und sechs im VfB-Trikot, seit er im Winter zurück ins Schwabenland gekommen war. Damit bleibt der VfB auch unter Trainer Tayfun Korkut weiter ungeschlagen. Hatte sich der Aufsteiger beim Amtsantritt des Deutsch-Türken noch in höchster Gefahr befunden, winkt nun sogar die Europacup-Teilnahme.

SC Freiburg muss noch zittern

Die Freiburger müssen dagegen als Tabellen-14. noch ein wenig zittern. Das Polster von fünf Punkten auf den Relegationsrang könnte sich am Samstag noch verkleinern.

24.000 Zuschauer sahen im ausverkauften Schwarzwald-Stadion ein durchwachsenes Bundesliga-Spiel ohne viele Torchancen. Der VfB kontrollierte über weite Strecken die Partie und konnte sich im Angriff auf seinen Torjäger verlassen.

Angeberwissen: Das waren die größten Skandale, Rekorde und Aufreger der Bundesliga
tkr / DPA

Wissenscommunity

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(