HOME

Argentinischer Fußballstar: Carlos Tevez während eigener Hochzeit ausgeraubt

Böse Überraschung für den argentinischen Nationalspieler Carlos Tevez: Während er seine langjährige Lebensgefährtin Vanesa Mansilla heiratete, wurde sein Luxus-Anwesen am Rande von Buenos Aires ausgeraubt.

Carlos Tevez

Carlos Tevez im Rahmen der standesamtlichen Trauung in San Isidro

Während seiner rauschenden Hochzeitsfeier in Uruguay ist der argentinische Fußballstar Carlos Tevez daheim Opfer eines Einbruchs geworden. Der 32-Jährige habe den Einbruch nach seiner Rückkehr nach Buenos Aires bemerkt, verlautete am Dienstag aus Polizeikreisen. Tevez hatte am Donnerstag seine langjährige Lebensgefährtin Vanesa Mansilla geheiratet und das Ereignis vier Tage lang mit mehr als 250 Gästen gefeiert.

Als das Paar am Sonntag wieder in seinem Anwesen in einem Luxusviertel in San Isidro am nördlichen Rand der argentinischen Hauptstadt eintraf, folgte das böse Erwachen. Offenbar hatten sich die Täter über eine Baustelle an einem angrenzenden Gebäude Zutritt zu dem Haus des Fußballers verschafft. Über den Wert der Beute lagen zunächst keine Angaben vor, da Tevez bis Dienstag noch keine Anzeige erstattet hatte, wie es aus Polizeikreisen hieß.

Carlos Tevez und seine Vanesa: Seit 19 Jahren ein Paar

Tevez hatte seine Vanesa am Donnerstag in San Isidro standesamtlich geheiratet. Am nächsten Tag reiste das Paar in den uruguayischen Badeort Carmelo weiter, wo es sich in einem Fünf-Sterne-Hotel einmietete. Nach der kirchlichen Hochzeit feierte das Paar mit 260 Gästen in einem exklusiven Club, danach ging die Feier bis Sonntag rund um den Pool ihres Hotels weiter.

Tevez und Mansilla sind bereits seit 19 Jahren ein Paar. Sie haben drei gemeinsame Kinder. Tevez, früher Stürmer bei Manchester City, ist derzeit beim argentinischen Traditionsverein Boca Juniors unter Vertrag. Laut Medienberichten steht er kurz vor einem Wechsel zum chinesischen Club Shanghai Shenhua, wo er angeblich 40 Millionen Euro pro Jahr verdienen soll und damit das 20-fache seines bisherigen Gehalts

tim / AFP

Wissenscommunity

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(