EM-Kommentar Falsch taktiert, Jogi!

Nach der bitteren 1:2-Pleite der Deutschen gegen Kroatien stellen sich viele Fragen. Vor allem aber eine: Warum war die Löw-Truppe speziell in Sachen Taktik völlig unterlegen? Der Bundestrainer scheint hier nicht alles richtig gemacht zu haben.
Der EM-Kommentar von Nico Stankewitz

Nach einer Stunde stand Jogi Löw mit seiner Mannschaft komplett im Regen, denn durch den Treffer des HSV-Stürmers Ivica Olic und dem 0:2 war schon eine Vorentscheidung in diesem Gruppenspiel gefallen. Bis dahin war nicht nur der deutschen Mannschaft wenig gelungen, und so muss sich auch der Bundestrainer nun einige unangenehme Fragen gefallen lassen. Schon gegen Serbien und Polen war sichtbar, dass Marcell Jansen auf der linken Verteidigerposition große Probleme im defensiven Stellungsspiel und im Zweikampfverhalten hatte, durch die Nominierung von Stürmer Podolski im linken Mittelfeld war er dazu noch ganz allein auf dieser Seite - ein klarer taktischer Fehler des Bundestrainers.

Insgesamt schien die deutsche Mannschaft defensiv nicht gut eingestellt zu sein, die deutschen Defensivspieler waren mit der variablen Dreier- bis Fünferformation der Kroaten vollkommen überfordert. Die deutsche Mannschaft wirkte überheblich und behäbig, schien zu glauben, dass es sich bei Kroatien um einen ähnlich schwachen Gegner wie Polen handeln würde. Auch die Auswechslungen von Löw blieben ebenso rätselhaft wie wirkungslos. Lahm nach links zu ziehen war richtig, aber was der eingewechselte Odonkor überhaupt auf dem Platz wollte, blieb dem Zuschauer verborgen – in der taktischen Konstellation war das nicht nachvollziehbar. Das ideenlose Anrennen auf eine robuste (aber biedere) Innenverteidigung erinnerte in seiner Ideenlosigkeit an das WM-Aus gegen Kroatien vor zehn Jahren. Gebraucht hätte Deutschland mehr Passqualität, Schweinsteiger kam zu spät und auch ein Spieler wie Borowski hätte der Mannschaft gut getan. Nun hat die Euro ihre erste Sensation – leider auf Kosten der deutschen Mannschaft.

Mehr zum Thema

Newsticker