HOME

Stimmen zum Spiel: Mario Gomez: "Ich wollte mich reinhauen gegen diese beiden Ochsen"

Was für ein Spiel! Die deutsche Nationalmannschaft spielt Nordirland schwindlig, trifft aber nur ein einziges Mal - weil Mario Gomez zum persönlichen Befreiungsschlag ausholt. Thomas Müller hätte dagegen nach eigener Auskunft mit Gareth Bale in der Torschützenliste aufschließen müssen.

Mario Gomez jubelt

Mario Gomez jubelt über seinen entscheidenden Treffer gegen Nordirland

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat das EM-Achtelfinale erreicht. Die Weltmeister-Auswahl von Bundestrainer Joachim Löw setzte sich am Dienstag im Pariser Prinzenpark durch ein Tor von Mario Gomez (29. Minute) mit 1:0 (1:0) gegen Nordirland durch. Da Polen zeitgleich gegen die Ukraine ebenfalls mit 1:0 (0:0) gewann, sicherte sich die DFB-Elf wegen der besseren Tordifferenz auch den Spitzenrang in der Gruppe C.

Die Stimmen zum Spiel

Mario Gomez: "Knapp ist es, wenn die anderen richtig viele Chancen gehabt hätten. Es war ein sehr souveräner Sieg. Die Chancenverwertung war auch schon in den ersten beiden Spielen das Problem. Wir haben die Chancen nicht genutzt, aber wir sind Gruppenerster. Das war mein Job heute, ich wollte mich gegen diese beiden Ochsen (Nordirlands Innenverteidiger - Anm. d. Red.) reinhauen. Das war schwierig."

Thomas Müller: "Wir haben das umgesetzt, was wir trainiert haben. Nur die Tore haben gefehlt. Allein ich hätte in der ersten Halbzeit mit Gareth Bale gleichziehen können. Wir waren aber gierig und haben uns reingebissen. Das war eine deutliche Steigerung. Wenn wir den Hunger behalten, geht der Ball auch wieder rein."


Joshua Kimmich: "Wir haben es in der ersten Halbzeit vorn extrem gut gemacht, haben viele Chancen herausgespielt. Auch in der zweite Hälfte haben wir es gut gemacht, hätten viel mehr Tore schießen müssen. Der Trainer kam vor zwei Tagen zu mir und hat gesagt, dass er überlegt, mich rechts hinten zu bringen. Gestern hat er es mir dann gesagt. Im Team hat es vom ersten Tag an gestimmt. Auch heute hat es gepasst."

Mats Hummels: "Wir haben gut gespielt, nur haben wir viel zu wenig Tore geschossen. Das war das Manko. Aber wir haben uns Chancen herausgearbeitet, das war sehr gut. Wir können zufrieden sein, aber nicht endgültig. Es gibt Mannschaften, die weltklasse kombinieren können. Das müssen wir noch einen Tick besser machen."

Joachim Löw: "Wenn die K.o.-Spiele kommen, muss man die wenigen Chance eiskalt verwerten und nicht damit spaßen. Wir haben zu viele Chancen vergeben. Wir hätten schon zur Halbzeit 3:0 oder 4:0 führen müssen."

DFB-Trikots im Wandel   : In diesen Outfits wurden wir Europameister - und in diesen nicht
tim / DPA

Wissenscommunity