VG-Wort Pixel

Bundesliga

Kritik an Fußball-TV-Markt Mario Gomez: "Ich komm' nicht mehr mit, was man bestellen muss, um ein Spiel zu sehen"

Mario Gomez vom VfB Stuttgart gefällt die Entwicklung auf dem Fußball-TV-Markt nicht
Mario Gomez vom VfB Stuttgart gefällt die Entwicklung auf dem Fußball-TV-Markt nicht
© Marijan Murat / DPA
Fußballer Mario Gomez hat den Fußball-TV-Markt kritisiert. Dass man so viele Abos bräuchte, sei "sehr, sehr schade für die Fans".

Fußball im Fernsehen ist für Mario Gomez ein Ärgernis geworden. "Ich komm' nicht mehr mit, was man bestellen muss, um ein Spiel zu sehen", sagte der Stürmer des VfB Stuttgart nach dem 3:3 beim SC Freiburg. "Das finde ich sehr, sehr schade für die Fans auch, dass es nicht nur ein Paket gibt, das man sich bestellt und dann alle Bundesligaspiele, alle Champions-League-Spiele sieht. Das ist ein Trend, der mir überhaupt nicht gefällt", sagte Gomez nach seinen beiden ersten Saisontoren. Er selbst habe keinerlei Abos.

Für alle Wettbewerbe Abos von Sky, Eurosport, DAZN

Um alle Spiele ihrer Mannschaft in der Bundesliga und dem Europapokal live im TV sehen zu können, brauchen Fußball-Fans in dieser Saison kostenpflichtige Zugänge zu Sky, Eurosport und DAZN.

Kritik an Fußball-TV-Markt: Mario Gomez: "Ich komm' nicht mehr mit, was man bestellen muss, um ein Spiel zu sehen"
fin DPA

Mehr zum Thema

Newsticker