VG-Wort Pixel

FC Barcelona vereinbart mit Spotify offenbar Deal über Namensrechte für Camp Nou

19bf9db09ed38608688290ed0a23f76217067ede.jpg
19bf9db09ed38608688290ed0a23f76217067ede.jpg
Statt Rakuten soll künftig offenbar Spotify auf den Trikots des FC Barcelona prangen. Zudem soll die Plattform die Namensrechte am Stadion erhalten.

Die Musikstreaming-Plattform Spotify wird Rakuten offenbar als Trikotsponsor des FC Barcelona ablösen. Auch die Namenrechte des Camp Nou sollen an das schwedische Unternehmen gehen.

Wie Catalunya Radio berichtet, gibt es schon erste Verhandlungen zwischen beiden Parteien. Spotify soll ab der kommenden Saison anstelle des japanischen Einzelhandelsunternehmens Rakuten die Trikots der Katalanen zieren.

Als Teil der Vereinbarung soll das Barca-Stadion Camp Nou in "Camp Nou Spotify" umbenannt werden. Details über die Laufzeit des Vertrags sind noch nicht bekannt, Barca soll aber zwischen 60 und 65 Millionen Euro pro Jahr kassieren.

Spotify und Barcelona: Gespräche begannen wohl im Oktober

Zuvor soll Spotify bereits mit dem FC Arsenal über eine Partnerschaft verhandelt haben. Nachdem die Gespräche erfolglos blieben, hätten im vergangenen Oktober die Verhandlungen mit dem FC Barcelona begonnen.

Offenbar hatte Barca auch Angebote einiger anderer Unternehmen vorliegen, entschied sich aber letztlich für Spotify als neuen Sponsor. Rakuten hatte zuvor angekündigt den bis zum 30. Juni 2022 laufenden Vertrag nicht verlängern zu wollen.

Goal

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker