VG-Wort Pixel

FC Bayern München: Leon Goretzka verlängert Vertrag bis 2026

ONLY GERMANY Leon Goretzka FC Bayern 2021
ONLY GERMANY Leon Goretzka FC Bayern 2021
© Imago Images
Leon Goretzka hat seinen Vertrag beim FC Bayern München verlängert. Damit steht das Mittelfeldzentrum für die kommenden Jahre.

Rekordmeister Bayern München hat den Vertrag mit Nationalspieler Leon Goretzka langfristig verlängert und damit den nächsten Baustein für die Zukunft an sich gebunden. Wie der Klub am Donnerstag offiziell mitteilte, unterschrieb Goretzka einen bis 2026 datierten Vertrag. Das bislang gültige Arbeitspapier des 26-Jährigen wäre im kommenden Jahr ausgelaufen.

"Mit dem FC Bayern haben wir in den letzten drei Jahren alles gewonnen, was es zu gewinnen gibt. Aber noch schöner als Titel zu gewinnen, ist es, diese Erfolge zu bestätigen und zu wiederholen. Daran wollen wir in den nächsten Jahren anknüpfen", sagt Goretzka.

FCB-Sportvorstand Hasan Salihamidzic meinte: "Wir sind sehr glücklich, dass Leon Goretzka seinen Vertrag bis 2026 vorzeitig verlängert hat. Leon ist beim FC Bayern Stammspieler und ein Gesicht dieser Mannschaft geworden. Ich bin sehr froh, dass wir auch die nächsten fünf Jahre zusammenarbeiten werden. Leon ist eine Energiequelle auf und neben dem Platz. Er hat eine tolle Technik und Dynamik und ist europaweit ein besonders torgefährlicher Mittelfeldspieler, der Spiele entscheiden kann."

Goretzka ist nach Joshua Kimmich (26) der zweite absolute Leistungsträger, der innerhalb der vergangenen Wochen seinen Vertrag bei den Bayern verlängert hat. Beide gelten als integraler Bestandteil der Bayern-Elf der kommenden Jahre und sollen als Mittelfeldgespann eine Ära prägen. Laut Salihamidzic bilden sie "das Herz der Mannschaft". Goretzka war 2018 ablösefrei vom FC Schalke 04 nach München gewechselt und gewann seither unter anderem dreimal die deutsche Meisterschaft und einmal die Champions League.

FC Bayern: Leon Goretzka macht es wie Joshua Kimmich

In der Causa Goretzka hatte es in den vergangenen Monaten immer wieder verschiedene Berichte über den Verlauf der Verhandlungen gegeben. Zwischenzeitlich hieß es, Goretzka verlange ein Monstergehalt in Höhe von 20 Millionen Euro, weshalb eine Verlängerung unwahrscheinlich sei. Diese Forderung hatte es laut Informationen von Goal und SPOX aber nie gegeben.

In den vergangenen Wochen näherten sich die Parteien dann an, auch Kimmich äußerte die Hoffnung, er könne mit seiner Verlängerung andere Mitspieler - darunter auch seinen Kumpel Goretzka - zur Nachahmung bewegen. Durch Goretzkas Verlängerung wurde auch das Horrorszenario eines ablösefreien Wechsels, wie er bei David Alaba nicht verhindert werden konnte, ad acta gelegt.

Damit stehen aktuell in Niklas Süle und Corentin Tolisso nur noch zwei Spieler im Kader, die zum (erweiterten) Stammpersonal gehören und deren Verträge im kommenden Sommer auslaufen. Ein weiteres Jahr später, im Sommer 2023, enden nach derzeitigem Stand die Verträge unter anderem von Kapitän Manuel Neuer, Robert Lewandowski, Thomas Müller, Serge Gnabry und Kingsley Coman.

Goal

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker