HOME

Fußball im TV: Nationalelf spielt ab 2014 bei RTL

Coup in der TV-Branche: Die Qualifikationsspiele der deutsche Fußballnationalmannschaft zur EM 2016 und WM 2018 laufen im Free-TV bei RTL. ARD und ZDF gucken in die Röhre.

RTL wird ab September 2014 bis Oktober 2017 alle Qualifikationsspiele der deutschen Fußball-Nationalmannschaft zur EM-Endrunde 2016 in Frankreich und zum WM-Turnier 2018 in Russland live und exklusiv im Free-TV übertragen. Das teilte RTL Programm-Geschäftsführer Frank Hoffmann auf der Programm-Präsentation des Senders im Hamburger Hotel "Atlantic" mit.

Insgesamt umfasst das Rechtepaket 20 Live-Spiele der deutschen Fußball-Nationalmannschaft sowie zusätzlich umfangreiche Highlights-Rechte an allen weiteren Qualifikationsspielen. "Nach den mitreißenden Übertragungen bei der Fußball-WM 2006 in Deutschland und 2010 in Südafrika sind wir glücklich, mit den Spielen der deutschen Nationalmannschaft noch attraktivere Spiele in unser Programm der nächsten Jahre zu platzieren", so Hoffmann.

Vertrag erst am Mittwoch unterzeichnet

Erst am Mittwochmorgen war der Vertrag zwischen RTL und der Uefa unterzeichnet worden. "Wir freuen uns sehr, RTL als Partner für die Übertragung der europäischen Qualifikationsspiele gewonnen zu haben", so ein Uefa-Sprecher.

Dass RTL zuletzt ein Spiel der deutschen Nationalmannschaft übertrug, ist schon fast 20 Jahre her. Im Dezember 1993 waren zwei Partien gegen Argentinien und die USA im Rahmen einer US-Reise der Nationalelf zu sehen gewesen. Bei den Weltmeisterschaften 2006 und 2010 zeigte der Sender zwar ebenfalls Übertragungen von einzelnen Turnier-Partien, jedoch nicht mit deutscher Beteiligung.

Leidtragender des Deals sind ARD und ZDF, die mit den Live-Übertragungen der Nationalmannschaft zuverlässig hohe Quoten eingefahren haben. "Selbstverständlich respektieren wir diese Entscheidung und können versichern, dass wir auch mit dem neuen Partner RTL eng zusammenarbeiten werden. Ebenso selbstverständlich stehen wir zur Partnerschaft mit ARD und ZDF", sagte DFB-Präsident Wolfgang Niersbach.

Freundschaftsspiele und die Endrundenpartien bei der EM 2016 in Frankreich und bei der WM 2018 in Russland sind von dem TV-Deal nicht betroffen.

kng

Wissenscommunity

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.