VG-Wort Pixel

Virtuelles Bundesliga-Turnier Hier ist Werder Bremen einmal der klare Favorit


Am Wochenende hat die Deutsche Fußball Liga 26 Klubs der 1. und 2. Bundesliga zu einem virtuellen Fußball-Turnier geladen. Übertragen wird live auf Youtube. Und Werder Bremen ist der große Favorit.

 Es gibt immer wieder Ereignisse, die die Welt von den Füßen auf den Kopf stellen. Dass wir in der Corona-Krise in solchen Zeiten leben, ist jedem mittlerweile klar. Die Realität verändert sich sogar so stark, dass bei einem Fußball-Turnier mit 26 Mannschaften der 1. und 2. Bundesliga auf einmal Werder Bremen als Topfavorit gilt. Im echten Liga-Betrieb dümpeln die Werderaner auf dem 17. Platz herum und sind - rein theoretisch - stark abstiegsgefährdet. Aber der Spielbetrieb ruht und so hat sich die Deutsche Fußball Liga etwas ganz besonderes ausgedacht: ein virtuelles Fußball-Turnier mit dem Konsolenspiel Fifa 20, die "Bundesliga Home Challenge". Und hier gilt Bremen als das stärkste Team.

Die Mannschaften bestehen dabei aus zwei Spielern: einem Fußball-Profi und einer weiteren Person aus dem Klub. Das ist ein klarer Vorteil für Bundesligisten mit einer E-Sport-Abteilung. Wie die Bremer auf Twitter bekannt gaben, wird ihr Team aus Profi-Kicker Maxi Eggestein und dem deutschen Einzelmeister, Michael "MegaBit" Bittner, bestehen. Dieser feierte jüngst die Titelverteidigung mit Werder eSPORTS in der Mannschaftsmeisterschaft der Virtual Bundesliga.

Bayern München fehlt

Die jeweiligen Duelle bestehen aus zwei Einzel-Partien, eine dauert rund 25 Minuten. Ein Unterschied zum normalen Fifa 20 ist aber, dass alle virtuellen Teams in der Simulation gleich stark sind, damit alle gleiche Chancen haben. Unter den Mitwirkenden sind bekannte Namen aus der Bundesliga: Achraf Hakimi spielt für den BVB, Maximilian Mittelstädt für die Hertha, Daniel Brosinski für Mainz. Den Auftakt macht die Partie Fürth gegen Hoffenheim. Die "Bundesliga Home Challenge" wird seit 2012 unter dem Dach der Liga veranstaltet. Und die nutzt in der Corona-Krise nun die Chance, ihr Produkt zu vermarkten.

Ausgespielt werden die Partien der "Bundesliga Home Challenge" an den kommenden beiden Wochenenden jeweils ab 15.30 Uhr und sind auf YouTube live zu verfolgen. Und der echte Bundesliga-Dominator Bayern München? Der ist nicht dabei. Das liegt daran dass die Bayern wie auch der FC Barcelona eine Partnerschaft mit dem Unternehmen Konami haben, das den "Fifa 20"-Konkurrenten "Pro Evolution Soccer" betreibt. Es geht im eSport leider nicht so einheitlich zu, wie in der realen Welt.

Quellen: "Süddeutsche Zeitung", DPA

tis

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker