HOME

Reaktionen nach Erfolg in Amsterdam: "Wir haben den Glauben nicht verloren": So erleichtert ist das DFB-Team nach dem Sieg

Joachim Löw ist mit dem verjüngten DFB-Team ein bedeutender Sieg in den Niederlanden gelungen. Die Erleichterung ist dem Bundestrainer und den Spielern deutlich anzumerken. Die Reaktionen.

EM-Quali in Amsterdam: Löw nach 3:2-Sieg gegen Holland: "Konnten PS auf die Straße bringen"

Im achten Länderspiel nach der WM glückt dem Bundestrainer mit dem radikal verjüngten Nationalteam einer seiner bedeutendsten Siege. Das 3:2 in den Niederlanden verschaffe Ruhe und "tut der Seele gut", so etwa DFB-Direktor Oliver Bierhoff. Die Reaktionen.

Bundestrainer Joachim Löw: "Die erste Halbzeit haben wir wirklich sehr, sehr gut gespielt, das Spiel absolut unter Kontrolle gehabt. Wir hatten auch sehr gute Abläufe im Spiel nach vorne und waren völlig verdient in Führung. Die erste Halbzeit war klasse. (...) Wir haben den Glauben nicht verloren, dass wir das Spiel gewinnen können und haben dann mit einem guten Angriff die Entscheidung herbeigeführt. Heute hatten wir vielleicht auch das Spielglück, was uns die letzten Male ein bisschen gefehlt hat. Ein Sieg hier in Holland ist zum Auftakt erstmal sehr gut, das wird natürlich helfen im weiteren Prozess. Auf der anderen Seite hat man auch gesehen, wir haben schon noch Arbeit vor uns. Dass man in so einem Spiel die Kontrolle insgesamt besser behält, aber die Mannschaft hat grandios gefightet bis zum Schluss, Kompliment an die Mannschaft."

DFB-Kapitän Manuel Neuer: "Wir haben uns auch teilweise in der ersten Halbzeit schon schwer getan. Es war sehr schwer, von hinten herauszuspielen, da haben wir schon unsere Probleme gehabt. Es ist natürlich ein Nackenschlag, wenn du kurz nach der Halbzeit ein Gegentor bekommst. Das ist bei so einer jungen Mannschaft natürlich nicht so einfach, dann einfach so weiterzuspielen. Nach dem 2:2 war es echt schwierig, aber wir haben den Mut nicht verloren und alles versucht und zum Glück noch das Siegtor erzielt."

Torschütze Nico Schulz: "Der Sieg tut uns allen, tut uns als Mannschaft sehr, sehr gut. Wir haben uns Anfang der zweiten Halbzeit ein bisschen zu tief fallen lassen und standen zu defensiv. Mitte der zweiten Halbzeit haben wir es wieder besser gemacht. Wir ziehen jetzt aus dem Spiel viel Selbstvertrauen. Wir wussten vorher, dass wir viel Qualität haben, das haben wir dann heute auch auf den Platz gebracht."

Marco Reus: "Ich denke, wir haben die erste Halbzeit gut gespielt und die zweite Halbzeit gar nicht mehr den Fußball gespielt, den wir in der ersten Halbzeit gespielt haben. Am Ende war es ein Lucky Punch. Am Ende war es eine Willensleistung, das zeigt schon den Charakter der Mannschaft. Für die Stimmung ist es unheimlich wichtig, dass wir direkt hier beim großen Konkurrenten gewonnen haben."

Oranje-Kapitän Virgil van Dijk (im niederländischen TV-Sender NOS): "Das ist sehr bitter, sehr bitter. (...) In der zweiten Halbzeit sind wir wieder gut zurückgekommen. Dann muss man mindestens einen Punkt holen, und das tun wir nicht. Das ist natürlich sehr ärgerlich. Jetzt haben wir gar nichts." 

Torschütze: Memphis Depay: "Natürlich sind wir enttäuscht. Wenn man so eine zweite Halbzeit spielt, hat man mehr verdient. Dann fällt die Entscheidung in allerletzter Minute gegen dich. In der ersten Halbzeit haben wir unseren Job nicht richtig gemacht und Zeit vergeudet. In der zweiten Halbzeit haben wir einen sehr guten Job gemacht, da wäre sogar noch mehr drin gewesen. Wir sind sehr enttäuscht, aber wir bleiben positiv."

Bondscoach Ronald Koeman (im niederländischen TV-Sender NOS): "Sie haben zuerst sehr gut gespielt, ich war nicht erstaunt. (...) Nun müssen wir aber auch nicht gleich sagen, dass wir uns nicht qualifizieren. (...) Deutschland hat einfach eine sehr gute Mannschaft. (...) Und es hätte auch ganz anders ausgehen können, so dicht waren wir beieinander, und das finde ich eigentlich ein Kompliment für unsere Mannschaft."

Matthias Musche jubelt.
vit / DPA

Wissenscommunity