HOME

Slowakei-Länderspiel: Zweite Chance für rote Trikots

Zum ersten Mal nach der ernüchternden 1:4-Niederlage im März gegen Italien schickt Jogi Löw seine Spieler in roten Trikots aufs Feld. Ein Blick auf die Statistik offenbart weitere Kuriositäten.

Bilanz I

Die Partie in der Slowakei ist das 785. Länderspiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft. Seit der Premiere im Jahr 1908 gab es 446 Siege, 161 Unentschieden und 177 Niederlagen. Auch das Torverhältnis des dreifachen Weltmeisters ist deutlich positiv. 1746 erzielten Treffern stehen 954 Gegentore gegenüber.

Bilanz II

Zum achten Mal ist die Slowakei Gegner der deutschen Nationalmannschaft. In den bisherigen sieben Begegnungen gab es fünf Siege und zwei Niederlagen bei 15:7 Toren. Zuletzt unterlag die DFB- Elf im September 2005 mit.0:2 in Bratislava. Beim ersten Duell am gleichen Ort hatte es im August 1939 ebenfalls ein.0:2 gegeben. Der höchste Sieg gelang im Dezember 1941 beim 4:0 in Breslau. Den einzigen Erfolg der jüngeren Länderspiel-Geschichte gab es im Mai 2001 beim 2:0 in Bremen.

Bilanz III

Das EM-Qualifikationsspiel ist der fünfte Auftritt von Joachim Löw als Bundestrainer. Die Bilanz des 46-Jährigen ist makellos. Vier Siege und 19:0 Tore stehen zu Buche. Dem 3:0 gegen Schweden im August folgten im September die Siege in der EM- Qualifikation gegen Irland (1:0) und in San Marino (13:0). Am vergangenen Samstag gab es einen 2:0-Testspielsieg gegen Georgien. Erfolgreicher startete noch kein Bundestrainer in seine Amtszeit.

Jubiläum

Bernd Schneider steht in der Slowakei vor seinem 75. Länderspiel. Der Leverkusener ist damit der Spieler mit den meisten Einsätzen im Aufgebot, gefolgt von Kapitän Michael Ballack, der bislang auf 73 Länderspiele kam. Jeweils erst einen Einsatz können Clemens Fritz, Piotr Trochowski, Jan Schlaudraff und Alexander Madlung aufweisen, die gegen Georgien als Nationalspieler Nummer 844, 845, 846 und 847 ihr Debüt im DFB-Dress gaben.

Tore

Miroslav Klose und Michael Ballack können in den Top Ten der ewigen Torschützenliste weiter nach oben klettern. Mit bislang jeweils 33 Toren rangieren beide gemeinsam mit 1954-Weltmeister Fritz Walter auf Platz 9. Einen Rang davor liegt Ulf Kirsten, der 34 Tore erzielt hat, 14 davon für die DDR.

Sperre

Vier Spieler der DFB-Elf sind mit einer Gelben Karte vorbelastet und somit von einer Sperre bedroht. Bei einer weiteren Verwarnung müssten Miroslav Klose, Bernd Schneider, Bastian Schweinsteiger und David Odonkor im folgenden EM-Qualifikationsspiel am 15. November auf Zypern aussetzen. In der Ausscheidungsrunde für das Turnier 2008 sind Spieler jeweils nach zwei, vier und dann nach jeder weiteren gelben Karten für eine Partie gesperrt.

Trikot

Erstmals seit der bitteren 1:4-Niederlage in Italien am 1. März tritt die deutsche Nationalmannschaft wieder in ihren roten Auswärtstrikots an. Zudem trägt sie weiße Hosen und rote Stutzen. Bei der Pleite von Florenz hatte das eigentlich auch für die WM entworfene rote Shirt gleich bei seiner Premiere kein Glück gebracht. Danach trat die DFB-Elf bei 15 folgenden Spielen im traditionellen Weiß an und wurde dabei nur im WM-Halbfinale erneut von Italien bezwungen.

Referee

Geleitet wird die Partie vom norwegischen Schiedsrichter Terje Hauge. Der Referee ist Torwart Jens Lehmann in unguter Erinnerung. Im Champions-League-Finale im Mai in Paris stellte er den deutschen Nationaltorwart in Diensten von Arsenal London nach einer Notbremse gegen Barcelonas Samuel Eto'o vom Platz. Für Lehmann ist es allerdings nicht das erste Wiedersehen mit Hauge. Anfang Juni leitete dieser die WM-Generalprobe der DFB-Elf in Mönchengladbach gegen Kolumbien. Assistiert wird er von seinen Landsmännern Steinar Holvik und Jan Petter Randen.

DPA / DPA

Wissenscommunity