HOME

Uefa-Pokal: HSV gewinnt locker

Der Hamburger SV hat sein Heimspiel gegen Stade Rennes ohne Mühe mit 3:0 gewonnen und die Tabellenführung übernommen. Die Qualifikation für die K.o.-Runde des Uefa-Pokals ist den Hanseaten kaum noch zu nehmen.

Der Hamburger SV hat seinem Trainer Huub Stevens die fast sichere Teilnahme an der Uefa-Pokal-Zwischenrunde zum Geburtstag geschenkt und sich für den Bundesliga-Gipfel in Bremen eingestimmt. Mit dem 3:0 (1:0) gegen Stade Rennes feierten die Hanseaten ihren zweiten Erfolg in der Gruppe D und übernahmen vor dem FC Basel (4) die Tabellenführung. Vor 36 472 Zuschauern im Fußball- Stadion am Volkspark erzielten Kapitän Rafael van der Vaart (30.), Maxim Choupo-Moting (83.) und Mohamed Zidan (90./Foulelfmeter) die HSV-Tore. Das Team des zum Saison-Ende scheidenden Stevens, der am Donnerstag 54 Jahre alt wurde, ist nun seit 14 Pflichtspielen ohne Niederlage. In Feier-Laune war der Niederländer trotzdem nicht: "Ich gebe sicher einen aus, aber richtig gefeiert wird später."

Zwei Tage vor dem Nordderby an diesem Samstag beim Tabellen-Zweiten in Bremen schonte Stevens seinen am Knie verletzte Mittelfeldantreiber David Jarolim und den erkälteten Verteidiger Thimothee Atouba. Für den Tschechen und den Kameruner standen Nigel de Jong und Jerome Boateng in der Startformation des Bundesliga- Dritten. Der Uefa-Cup-Gegner aus Frankreich, der in seinen beiden Uefa-Cup-Spielen gegen Bergen und Basel nur einen Punkt geholt hatte, kämpfte um seine letzte Chance, um weiter auf der europäischen Fußball-Bühne auftreten zu dürfen. Der Vierte der Ligue 1 stand aber nur in der Defensive gut, die Hausherren taten sich deshalb schwer.

Olic legte für van der Vaart auf

So dauerte es bis zur 25. Minute, ehe van der Vaart seinen Landsmann Romeo Castelen freispielen konnte. Der zielte aber knapp am Pfosten vorbei. Der Bundesliga-Dritte hatten nun Oberwasser und wurde fünf Minuten später belohnt. Stürmer Ivica Olic stibitzte sich den Ball und ließ zwei Rennes-Verteidiger aussteigen. Dann täuschte der Stürmer einen Schuss an, bediente aber mit einem Querpass seinen Kapitän. Van der Vaart verwertete den Traumpass des Kroaten mühelos, der 24-Jährige traf in seinem 23. Europapokalspiel für den HSV zum 14. Mal.

Auch im Schongang kam der HSV, der sich über den UI-Cup für den Uefa-Pokal qualifiziert hatte, nicht in ernsthafte Schwierigkeiten. Piotr Trochowski (50.) vergab mit einem Flachschuss, Vincent Kompany (52.) mit einem Kopfball. Der fast beschäftigungslose Torhüter Frank Rost schimpfte, als seine Hintermannschaft hin und wieder die Konzentration verlor. Doch Rennes war einfach zu harmlos. Vier Minuten nach seiner Einwechslung machte Choupo-Moting dann alles klar. Mustergültig von van der Vaart freigespielt erzielte der 18 Jahre alte Youngster sein erste Tor im Uefa-Pokal. Trainer Stevens freute sich über sein glückliches Händchen, denn auch der zweite Joker stach: Der für van der Vaart eingewechselte Zidan wurde gefoult und verwandelte den fälligen Strafstoß selbst.

Britta Körber/DPA / DPA

Wissenscommunity

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.
Füllhorn Rente 63 ?
Wer 2018 NEU in den Ruhestand ging a) und die „abschlagsfreie Rente 63“ mit mindestens 45 Versicherungsjahren kassierte, erhielt im Schnitt 1265 Euro monatlich, 1429 Euro (als Mann) bzw. 1096 Euro (als Frau) RENTE. b) und wer die „normale“ Altersrente kassierte, erhielt monatlich im Schnitt 950 Euro, 1080 € (als Mann) bzw. 742 Euro (als Frau) RENTE. Nach Adam Riese bedeutet das, das erst Zeiten ab dem 18. LJ für die Rentenversicherung gewertet werden, dass männliche Nicht-Akademiker über 45 Arbeitsjahre hinweg mehr als 25 Euro monatlich pro Stunde verdient haben müssten. sprich: ab 1973 ! (zu DM-Zeiten 50 DM Stundenverdienst ! ... als Nicht-Akademiker ??) Meine Erfahrung ist, dass man mit 18 zur Armee musste und das anschließende Studium frühestens im 25 LJ beenden konnte -- also in 1981 ! (25 + 45 = 70. LJ mit Altersrente ohne Abzüge). Ergebnis: erst in 2026 könnten vergleichbare Akamdemiker (nach 45 Vers.Jahren) in VOLLE Rente gehen. PS: Nach Rechnung der „Die Linke“ bräuchte man über 37 Jahre hinweg einen Stundenverdienst von mind. 14,50 Euro (29 DM), um NICHT auf die „Grundsicherung für Altersrentner“ angewiesen zu sein; also den statistischen Wert von 800 Euro mtl. Rentenbezug zu überschreiten. Wer erkennt den Zaubertrick der „abschlagsfreien Rente 63“ ? Wer kennt den Zaubertrick, in weniger Zeit, mit weniger Ausbildung, maximale Top-Renten-Ergebnisse zu erzielen ? (welches nicht einmal die gierigsten Börsenbanker und Versicherungsmakler in einer Demokratie für realisierbar hielten) ?