VG-Wort Pixel

Mit 85 Jahren Trauer um "Uns Uwe": Fußball-Legende Uwe Seeler ist tot

Fußball-Ikone Uwe Seeler im Alter von 85 Jahren verstorben
Sehen Sie im Video: Fans, Wegbegleiter und Stars trauern um Uwe Seeler.
Mehr
Nationalmannschafts-Ehrenspielführer und HSV-Legende Uwe Seeler ist gestorben. "Uns Uwe" wurde während seiner Karriere zum Vorbild – und blieb es auch danach.

Er wurde 85 Jahre alt: Der frühere Fußball-Nationalspieler Uwe Seeler ist gestorben. Das melden etliche Hamburger Medien (u.a. "Bild"-Zeitung und Norddeutscher Rundfunk) am Donnerstagnachmittag übereinstimmend. Inzwischen bestätigt auch Seelers früherer Verein, der Hamburger SV, das Ableben der Klub-Ikone.

Demnach ist Seeler im Kreise seiner Familie in seinem Haus im Hamburger Vorort Norderstedt friedlich eingeschlafen. In den vergangenen Jahren hatte es immer wieder Sorge um das HSV-Idol gegeben. Gesundheitliche Probleme und mehrere Stürze machten ihm zu schaffen.

Uwe Seeler blieb dem HSV Jahrzehnte treu

Uwe Seeler spielte insgesamt 72 mal für die Deutsche Fußball-Nationalmannschaft, erstmals 1954, und schoss 43 Tore. 1966 wurde er mit der Auswahl Vize-Weltmeister. Das Foto des Kapitäns mit herabhängendem Kopf Seeler nach Abpfiff des Endspiels im Wembley-Stadion wurde weltberühmt. Auch beim "Jahrhundertspiel" bei der Weltmeisterschaft 1970 gegen Italien stand der Stürmer auf dem Platz. 1970 bestritt er sein letztes Länderspiel. Im selben Jahr erhielt er das Große Bundesverdienstkreuz. Zwei Jahre später wurde er zum Ehrenspielführer ernannt. 

Seeler spielte sein Leben lang für den Hamburger SV – von 1953 bis 1972 blieb er den Rothosen treu, trotz millionenschwerer Angebote. Nicht nur deswegen, sondern auch wegen seines Fair Play auf und neben dem Platz avancierte Seeler im Laufe seiner Karriere zu einem Publikumsliebling und Vorbild. Er war ein Inbegriff an Bodenständigkeit, Bescheidenheit, Ehrlichkeit und Treuem. Der Hamburger Ehrenbürger sagte selbst einmal: "Ich bin stinknormal und das gefällt mir." Presse und Fans verpassten ihm den Spitznamen "Uns Uwe". Im Trikot des HSV wurde Seeler 1960 Deutscher Meister und 1963 Pokalsieger. Nach seiner aktiven Karriere engagierte sich Seeler unter anderem karitativ, betrieb einen Sportartikel-Handel und wirkte als HSV-Präsident.

Fußball-Legende Uwe Seeler hält eine Dankesrede

Sehen Sie im Video: Fußball-Legende Uwe Seeler ist im Alter von 85 Jahren gestorben. Im Video sehen Sie die größten Ehrungen und Erfolge seiner Karriere. Und die bewegende Worte seiner letzten Dankesrede.

Seeler hinterlässt seine Frau Ilka, mit der er seit 1953 verheiratet war, sowie drei Töchter und mehrere Enkelinnen und Enkel.

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel wurde mehrfach aktualisiert

Quellen: "Bild"-Zeitung, Norddeutscher Rundfunk, Hamburger SV, Nachrichtenagentur DPA

wue

Mehr zum Thema



Newsticker