VG-Wort Pixel

Fußball-Legende "Stolz, dass man mich nicht vergessen hat": Uwe Seelers letzte Dankesrede – und warum er unvergessen bleiben wird

Sehen Sie im Video: "Stolz, dass man mich nicht vergessen hat" – Uwe Seelers letzte Dankesrede. 
Videoquelle: RTL.de




Die Sprechchöre für den Applaus gehörte dazu zum Leben von Uwe Seeler. Seine letzte Auszeichnung war die Aufnahme in die erste Elf, der Hall of Fame des deutschen Fußballs. Er konnte in seinem Leben viele Erfolge feiern und trotzdem blieb uns Uwe immer bescheiden:


"Und deswegen sage ich nur Vielen herzlichen Dank. Dass man im späten Alter und das bin ich ja leider schon noch so eine Ehrung bekomme, macht mich stolz. Und dass man mich nicht vergessen hat, macht mich noch stolzer. Vielen herzlichen Dank." – Uwe Seeler


Vergessen wird man Uwe Seeler nicht, denn er schrieb Fußballgeschichte. Mehr als 500 Mal trifft der Mittelstürmer für den HSV, wird Deutscher Meister, DFB Pokalsieger, Torschützenkönig. Ebenso unvergessen, dass Hinterkopf Tor gegen England bei der WM 1970 dann spektakulärste Treffer in 72 Länderspielen. Im gleichen Jahr wird er auch noch ehren Spielführer der deutschen Nationalmannschaft. 1970 erhält er als erster Sportler das Bundesverdienstkreuz. Zwei Jahre später hängt Seeler die Fußballschuhe an den Nagel. Methoden wurde er berühmt für seine Bodenständigkeit? Wurde uns Uwe geliebt?
Mehr
Fußball-Legende Uwe Seeler ist im Alter von 85 Jahren gestorben. Im Video sehen Sie die größten Ehrungen und Erfolge seiner Karriere. Und die bewegende Worte seiner letzten Dankesrede.

Videoquelle: RTL.de


Mehr zum Thema



Newsticker