HOME

Stern Logo WM 2018

Emotionale Botschaft von Sami Khedira: "Leute, mit dem eigenen Willen könnt ihr viel erreichen"

Sami Khedira hat eine bewegende Botschaft veröffentlicht. Darin rechnet er mit seinen Kritikern ab. Für den WM-Titel sei er durch die Hölle gegangen. Den Fans gibt er einen emotionalen Tipp.

Nationalspieler Sami Khedira hat nach dem WM-Triumph eine emotionale Botschaft veröffentlicht. Auf seiner Facebook-Seite rechnet Khedira mit Kritikern ab, die nach seinem Kreuzbandriss im November 2013 erklärt hatten, dass die WM-Teilnahme für Khedira nicht mehr möglich sei.

Khedira schreibt: "Leute, was ich euch damit sagen will: egal wie aussichtslos die Situation ist, mit dem eigenen Willen und der inneren Stärke könnt ihr unglaublich viel erreichen. Glaube, Kampf und Ehrgeiz können so viel freisetzen. Das ist der Schlüssel zum Erfolg."

Für die Teilnahme an der Weltmeisterschaft in Brasilien sei er "3 Monate durch die Hölle gegangen", sagt Khedira, er habe sich "komplett in einem kleinen Dorf abgeschottet, um ein Ziel zu erreichen: Weltmeister in Brasilien zu werden." Zudem bedankt sich Khedira für die Unterstützung der Fans, seiner Familie, den Ärzten sowie seinen Trainern Carlo Ancelotti und Joachim Löw.

Khediras Posting im Wortlaut

"15.11.2013 Kreuzbandriss in Mailand 16.11.2013 Dr. Andree Ellermann, Deutschlands Kreuzbandexperte Nummer Eins: ,,Khedira wird es nicht zur WM schaffen" Lothar Matthäus: ,,Ich glaube, das war's mit der WM für Sami Khedira. Ich kenne das von meinen eigenen Verletzungen. Er wird es bis zum Sommer nicht schaffen, auf ein Top Niveau zu kommen." 24.05.2014 (6 Monate und 9 Tage nach der Verletzung) Champions League Sieger 13.07.2014 (7 Monate und 28 Tage) Weltmeister

Leute, was ich euch damit sagen will: egal wie aussichtslos die Situation ist, mit dem eigenen Willen und der inneren Stärke könnt ihr unglaublich viel erreichen. Glaube, Kampf und Ehrgeiz können so viel freisetzen. Das ist der Schlüssel zum Erfolg. Ich bin 3 Monate durch die Hölle gegangen, habe mich komplett in einem kleinen Dorf abgeschottet um ein Ziel zu erreichen: Weltmeister in Brasilien zu werden. Es hat sich gelohnt. Ich denke spätestens jetzt ist es an der Zeit danke zu sagen. Ich danke.. - Carlo Ancelotti für den ständigen Austausch und den Glauben an mich - Real Madrid und allen Mitarbeitern sowie meinem Berater für die perfekte Zusammenarbeit - Dr. Ulrich Boenisch für die Operation und anschließende Betreuung - meinem Athletik-Trainer Christian Sander für die 6 Monate tägliche Arbeit und den Verzicht auf seine Familie - meinen Physiotherapeuten Michael Eyrainer, Simon Stadler und Hagen Stroh für die großartigen Behandlungen - dem DFB für das Ermöglichen einer perfekten Reha - Joachim Löw für das unendliche Vertrauen in mich und das Stärken meiner Person - Dr. Müller Wohlfahrt und Klaus Eder für die medizinische Hilfe - meiner Familie, die mich ständig besucht hat und immer für mich da war, egal was für Wege auf sich genommen hat und unglaubliche Dinge ermöglicht hat"

feh

Wissenscommunity