HOME

Zweite Fußball-Bundesliga: TSV 1860 München holt in Nürnberg den ersten Punkt der Saison

Es war ein umkämpftes Spiel: Nachdem 1860 München verdient in Führung gegangen war, lag die Mannschaft beim 1. FC Nürnberg plötzlich zurück. Am Ende konnten die Münchener den letzten Tabellenplatz verlassen.

Die Nürnberger Guido Burgstaller (l.)und Hanno Behrens (r.) spielen gegen den Münchner Kai Bülow (M.)

Die Nürnberger Guido Burgstaller (l.)und Hanno Behrens (r.) spielen gegen den Münchner Kai Bülow (M.)

Der 1. FC Nürnberg hat in der 2. Fußball-Bundesliga einen weiteren Heimerfolg verpasst. Zum Abschluss des 3. Spieltags kamen die Franken am Montagabend nicht über ein 2:2 (0:1) gegen den TSV 1860 München hinaus. Vor 36.547 Zuschauern im Nürnberger Stadion trafen Verteidiger Kai Bülow (45. Minute) und Daniel Adlung (74.) für die Gäste. Guido Burgstaller (54.) und Niklas Stark (63.) hatten die Partie zwischenzeitlich in wenigen Minuten für den FCN gedreht. Mit ihrem ersten Punktgewinn der Saison klettern die Münchner aus den Abstiegsrängen auf den geteilten Platz 14.

Die "Löwen" waren von Beginn an bissiger und erspielten sich erste Torchancen. Der Ex-Nürnberger Rubin Okotie (23.) scheiterte mit einem Schuss an der Latte, im zweiten Versuch köpfte Adlung völlig freistehend am Tor vorbei. Vor der Halbzeit traf Okotie (45.) erneut das Aluminium, diesmal stand Defensivspieler Bülow aber bereit und staubte zur verdienten Pausenführung ab.

Zwei FCN-Tore in wenigen Minuten

Nach dem Wechsel trafen die Gäste aus München wieder, doch das Tor von Youngster Marius Wolf (53.) zählte wegen einer vermeintlichen Abseitsposition nicht. Im Gegenzug schlug der FCN zu und drehte die Partie in wenigen Minuten. Zunächst vollendete Burgstaller nach Vorlage von Danny Blum, dann traf auch der eingelaufene Außenverteidiger Stark nach einer Hereingabe von Miso Brecko. Die Sechziger waren aber nicht lange um einen Konter verlegen: Der auffällige Adlung traf mit einem Schuss aus knapp 20 Metern zum 2:2-Endstand.

Wissenscommunity