HOME

Großer Preis von Sotschi: Nach Ferrari-Debakel: Fans spotten auf Twitter über die vermurkste Teamorder

Ferrari erlebt beim Großen Preis von Sotschi ein Debakel. Erst funktioniert die Stall-Regie nicht, dann fällt Sebastian Vettel mit einem Motorschaden aus. Die Ferrari-Fans sind entsetzt und toben sich auf Twitter aus.

Nach Debakel: Ferrari kommt in den sozialen Medien nicht gut weg

Der Boxenstopp von Sebastian Vettel in Sotschi war relativ langsam. War es Absicht von Ferrari? 

AFP

Das Rennen von Sotschi wird in die Ferrari-Geschichte eingehen: Es war der Grand Prix, wo der Konflikt zwischen den Fahrern Sebastian Vettel und Charles Leclerc offen ausgebrochen ist. Offenbar hielt sich Vettel nicht an teaminterne Absprachen, nach denen er Leclerc nach dem Start den ersten Platz überlassen sollte. Der Deutsche wollte die Führung aber nicht so einfach hergeben, schließlich hatte Vettel einen brillanten Start hingelegt, als er vom dritten auf den ersten Platz fuhr. Und er war zu Beginn des Rennens der Schnellste. Ferrari regelte den Platztausch später auf rabiate Art. Erst ließ das Team Vettel länger als nötig auf der Strecke und der Stopp verlief eher langsam - Leclerc zog so am Vierfach-Weltmeister vorbei.

Ferrari-Debakel: Vettels Motorschaden war Pech

Was folgte, war Pech: Vettel musste sein Auto wegen eines Motorschadens abstellen. Durch das folgende Safety Car konnte Hamilton, der zu diesem Zeitpunkt in Führung lag und noch keinen Reifenwechsel absolviert hatte, an die Box fahren und die Führung verteidigen. Während der Safety Car-Phase sind Stopps erlaubt, überholen aber nicht. Mercedes verteidigte die Doppelführung. Für Ferrari war es ein rabenschwarzer Sonntag.

Die Kritik, die danach auf Ferrari einprasselte, richtete sich in erster Linie gegen die Teamorder, die viele für überflüssig hielten. Warum lässt Ferrari Leclerc und Vettel nicht frei fahren, schließlich hat keiner der Piloten eine Chance darauf, Lewis Hamilton in der Fahrer-Wertung einzuholen? 

Die Fans der Roten tobten sich danach auf Twitter aus. Die überwiegende Mehrheit sieht die Schuld für das Debakel beim Team, weil es eine Teamorder ausgegeben hatte, die nicht funktionieren konnte. In zahlreichen Tweets spotteten die Ferrari-Anhänger mit entsprechenden Kommentaren, Gifs und Memes. Hier eine kleine Auswahl:

tis

Wissenscommunity