HOME

Stern Logo Olympia 2012

Olympia 2012: Die Geheimnisse der Eröffnung

Die Eröffnungsfeier zu den Olympischen Sommerspielen war liebevoll gestaltet und beinhaltete viele kleine Anekdoten und Geheimnisse, die sich erst auf den zweiten Blick erkennen lassen.

Von Cornelia Fuchs, London

Das Spektakel von Danny Boyles Eröffnungszeremonie war vollgestopft mit Ideen und Überraschungen. Hier einige Dinge, die Sie vielleicht übersehen haben:

1. Als die rauchenden Schornsteine in den Himmel wuchsen, marschierten nicht nur Suffragetten in die Arena, sondern auch die Blaskapelle der Minenarbeiter aus Grimethorpe - bekannt aus dem Film "Brassed Off" mit Ewan McGregor. Sie ist in Großbritannien ein Symbol der Minenarbeiter-Bewegung. Daneben liefen Nachfahren der Demonstranten des "Jarrow Hunger Marches". Im Jahr 1932 protestierten tausende gegen Rezession und Arbeitslosigkeit mit einem Marsch nach London.

2. Die Krankenschwestern, die gemeinsam mit Kindern das Kinderkrankenhaus "Great Ormond Street Hospitl - GOSH" und den staatlichen Gesundheitsdienst NHS feierten, sind tatächlich Krankenschwestern des NHS. Das Kinderkrankenhaus wurde 1852 als erste Institution gegründet, die sich allein der Sorge um Kinder verpflichtete.

3. Der Kinderchor sang nur den ersten und dritten Vers von "God save the Queen". Nummer Zwei handelt von der Hoffnung, dass Gott ihre Feinde zerschlägt und deren schurkischen Tricks verhindert.

4. Mike Oldfield spielte beim Einschweben der Kinder-Retterin Mary Poppins ein Weihnachtslied: "Good Christian Men Rejoice"

5. Die vielen Mary Poppins kämpfen gegen Kinder-Albträume: Lord Voldemort, die Queen of Hearts aus Alice im Wunderland, den Kinderfänger aus Chitty Chitty Bang Bang, Kapitän Hook aus Peter Pan und Cruelle de Vil aus 101 Dalmatiner.

6. Die Wetteransage auf den Bildschirmen ist der berühmteste Fehler der Wetterfrösche in Großbritannien: Michael Fish versprach 1987 seinen Zuschauern, dass Warnungen vor einem Hurrikan übertrieben seien. In dieser Nacht tobte der schlimmste Sturm seit Jahrzehnten quer durch England.

7. Auf das kleine Haus in der Mitte des Stadions wurden Szenen aus den berühmtesten britischen Fernseh-Shows projiziert: Blackadder, Fawlty Towers, Only Fouls and Horses und die Seifenoper Coronation Street, dem Vorbild für die deutsche Lindenstraße.

8. In der Collage der Kuss-Szenen versteckte sich der erste lesbische Kuss der britischen Fernseh-Geschichte. Der nun wiederum der erste lesbische Kuss auf Zelluloid in Ländern wie Saudi-Arabien geworden sein dürfte. Andere Küsse kamen aus den Filmen Breakfast at Tiffany's, Susi und Strolch, Shrek - und aus dem echten Leben vom -Balkon des Buckingpalastes.

9. Tim Berners-Lee, der Mann, der uns allen das World Wide Web gegeben hat, twitterte live: "This one is for everyone". Und zwar von einem Computer der Firma Next von Steve Jobs.

10. Die Szene mit den geflügelten Fahrrädern wurde von dem Choreographen einstudiert, der ET im Film am Mond hat vorbeifliegen lassen.

11. Der Mann, der die 204-fache Flamme des olympischen Feuers erdacht hat, entwarf für den Londoner Bürgermeister einen neuen Doppeldecker-Bus. Er war auch verantwortlich für die vielgelobte "Seed Cathedral" auf der Expo in Shanghai im Jahr 2010. Thomas Heatherwick gilt als Leonardo des Designs in Großbritannien.

12. Eine komplette Liste aller Songs, die Danny Boyle in seiner Show anspielen ließ findet sich hier.

Wissenscommunity