HOME

Olympia 2016: Sprintstar Usain Bolt will eigenen 200-Meter-Weltrekord knacken

Sprintstar Usain Bolt hat sich für die Olympischen Spiele in Rio hohe Ziele gesetzt: Nicht nur will er mehrfach Gold holen, auch soll sein Weltrekord über 200 Meter fallen. Dabei war der Jamaiker kürzlich noch verletzt.

Olympia 2016 in Rio: Sprintstart Usain Bolt spricht auf einer Pressekonferenz

Nach einer Verletzung hat sich Sprint-Superstar Usain Bolt rechtzeitig vor Olympia 2016 in Rio de Janeiro sportlich zurückgemeldet. Dort verfolgt er große Ziele.

Am kommenden Samstag (Vorläufe ab 14.30 Uhr MESZ) greift auch der jamaikanische Sprint-Superstar Usain Bolt ins Geschehen der Olympischen Spiele in Rio ein. Nachdem das Ausnahmetalent sowohl bei Olympia in Peking (2008) und London (2012) jeweils drei Goldmedaillen holte, sieht er sich nun auch für Edelmetall-Jagd in Rio de Janeiro gut gewappnet, erklärte der 29-Jährige auf einer mit viel Pomp insszenierten Pressekonferenz am Zuckerhut. "Das war keine perfekte Saison. Jetzt bin ich aber in guter Form. Ich habe gut trainiert - mein Trainer ist happy", sagte der Jamaikaner, der auf eine Teilnahme bei der Eröffnungsfeier verzichtet hatte, den anwesenden Reportern am Montag. 

Zuletzt hatten hinter Usain Bolt noch einige Fragezeichen gestanden. Wegen einer Oberschenkelverletzung hatte der sechsmalige Olympiasieger und elffache Weltmeister im Juli pausieren müssen. Mit einem Sieg beim Diamond-League-Meeting in London meldete sich Bolt dann jedoch vor zweieinhalb Wochen über seine Lieblingsstrecke 200 Meter in 19,89 Sekunden doch noch rechtzeitig zurück. 

Usain Bolt will eigenen Weltrekord brechen

In Rio möchte er deutlich schneller sein und am liebsten seinen Weltrekord verbessern. "Ich will ihn wirklich, wirklich gern unterbieten", erklärte Bolt. Seine Bestmarke steht seit sieben Jahren bei 19,19 Sekunden.


mod / DPA

Wissenscommunity