HOME

Basketball: Bonn beendet Bambergs Siegesserie

Sensationeller Auftakt der BBL-Playoffs. Die Brose Baskets Bamberg kassierten nach zuvor 48 Heimsiegen in Folge eine 74:75-Niederlage gegen die Telekom Baskets Bonn.

Die Brose Baskets Bamberg sind mit einer unerwarteten Heimniederlage in die Playoffs der Basketball Bundesliga gestartet.

Der Titelverteidiger musste sich im Viertelfinale in Spiel eins der Best-of-Five-Serie den Telekom Baskets Bonn in letzter Sekunde mit 74:75 (35:33) geschlagen geben. Für Bamberg war es die erste Pleite in eigener Halle nach zuvor 48 Heimsiegen nacheinander.

Vor 6800 Zuschauern in der ausverkauften Stechert-Arena traf Benas Veikalas in einer packenden Partie mit dem letzten Angriff zum Sieg für die Gäste aus Bonn. "Die Mannschaft hat das heute perfekt gemacht. Sie hat Herz gezeigt und an sich geglaubt", sagte Trainer Michael Koch.

Matchwinner für Bonn ist Jared Jordan

Jared Jordan erzielte die Bonner Siegpunkte in der Schlusssekunde mit einem Tip-in. Die zweite Partie findet am Mittwoch in Bonn statt.

Bei den Rheinländern, die sich erst am letzten Hauptrunden-Spieltag das Ticket für die Playoffs gesichert hatten, erzielte Simonas Serapinas (19) die meisten Punkte. Die Bamberger hatten in PJ Tucker (14) ihren besten Werfer.

sportal.de / sportal

Wissenscommunity