HOME

Leichtathletik-EM in Barcelona: Christian Reif springt zum Gold

Letzter Tag der Leichtathletik-EM in Barcelona: Die 4x100-m-Staffel der Männer, Diskuswerfer Robert Harting und Hochspringerin Ariane Friedrich holten für Deutschland weitere Medaillen, bevor Weitspringer Christian Reif den großen Schlusspunkt aus deutscher Sicht setzte und völlig überraschend siegte.

Der große Star und erfolgreichste Teilnehmer der Leichtathletik-Europameisterschaften heißt Christophe Lemaitre. Nach seinen Titeln über 100 und 200 Meter siegte er am Sonntagabend in Barcelona auch mit der französischen Sprintstaffel. Ein solches "Triple" gelang bei einer EM zuletzt Katrin Krabbe vor 20 Jahren. Mit seinem Team verwies Lemaitre in 38,11 Sekunden Italien (38,17) auf Platz zwei. Die deutschen Sprinter holten in der Besetzung Tobias Unger, Marius Broening, Alexander Kosenkow und Martin Keller in 38,44 Sekunden Bronze. Es war die zwölfte Medaille für Deutschland bei dieser EM.

Nummer 13 folgte sogleich: Diskus-Weltmeister Robert Harting holte Silber. Der 25-jährige Berliner blieb mit 68,47 Metern 22 Zentimeter unter seiner Saison-Bestleistung. Gold gewann der Pole Piotr Malachowski mit 68,87 Metern. Der 27-Jährige holte damit nach Olympia- und WM-Silber seinen ersten großen Titel. Dritter wurde Ungarns Ex-Europameister Robert Fazekas mit 66,43 Metern.Als zweiter DLV-Starter im Finale wurde der Magdeburger Martin Wierig mit 63,32 Metern Siebter.

Ariane Friedrich gewann im Hochsprung die DLV-Medaille Nummer 14. Sie holte Bronze hinter Emma Green aus Schweden (beide 2,01 Meter) und der Weltmeisterin und Top-Favoritin Blanka Vlasic aus Kroatien (2,03 Meter). Den Höhepunkt des letzten Tages aus deutscher Sicht gab es zum Schluss: Weitspringer Christian Reif holte mit 8,47 Meter Gold und wurde damit völlig überraschend der erste deutsche Weitsprung-Europameister seit 20 Jahren. Der 25-jährige Ludwigshafener verwies den Franzosen Kafetien Gomis mit 8,24 Meter und den Briten Chris Tomlinson mit 8,23 Meter auf die Plätze. Damit gewannen die deutschen Athleten bei der EM vier goldene, fünf silberne und sechs bronzene Medaillen - Platz vier im Medaillenspiegel hinter Russland, Frankreich und Großbritannien.

SID/ben / SID

Wissenscommunity