NBA Last-Minute-Sieg für Nowitzki


Dirk Nowitzki bleibt in Topform: Beim Sieg der Dallas Mavericks über die Los Angeles Clippers war der deutsche Superstar wieder bester Werfer seines Teams. Aber den entscheidenden Treffer Sekunden vor Ende der Partie besorgte ein anderer.

Dirk Nowitzki bleibt mit seinen Dallas Mavericks in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA in der Erfolgsspur. Am Dienstagabend siegten die "Mavs" zu Hause 100:98 gegen die Los Angeles Clippers, bei denen Nowitzkis Nationalmannschafts-Kollege Chris Kaman weiter verletzt fehlte.

Matchwinner war jedoch nicht Nowitzki, sondern Jose Barea. Der Guard, der bei den Mavericks meistens von der Bank kommt, stellte mit seinem Dreier in der Schlussminute den 100:98-Erfolg sicher und krönte damit die Aufholjagd im Schlussviertel, bei der Dallas einen 15-Punkte-Rückstand wettmachen konnte.

Nowitzki war mit 29 Punkten bester Werfer seines Teams. Außerdem holte der 30-jährige Würzburger zehn Rebounds. Zweiterfolgreichster Korbjäger für die Texaner, die nunmehr sieben der vergangenen acht Partien gewannen, war Jason Terry mit 26 Zählern. Das erste Saison-Duell gegen die Clippers am 9. November hatte Dallas in Los Angeles 92:103 verloren.

Die Dallas Mavericks weisen erstmals in dieser Saison eine positive Bilanz auf. Sie kommen jetzt auf neun Siege und acht Niederlagen und belegen den dritten Platz in der Southwest-Division.

DPA/tis DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker