HOME

Radsport: Floyd Landis verliert seinen Tour-Sieg

Wegen Testosteron-Dopings muss der US-Radprofi Floyd Landis seinen Titel bei der Tour de France 2006 abgeben. Laut dem Schiedsgericht wird er rückwirkend zum 30. Juli für zwei Jahre gesperrt. Er ist damit der erste Radprofi in der Geschichte der Tour, dem nachträglich seinen Titel aberkannt wird.

14 Monate nach seinem Sieg bei der Tour de France und knapp 16 Wochen nach seiner Anhörung vor der American Arbitration Association (AAA) ist der amerikanische Radprofi Floyd Landis wegen Testosteron-Dopings für zwei Jahre gesperrt worden. Zu diesem Urteil kam das dreiköpfige Schiedsgericht der AAA. Der Beginn der Sperre wurde rückwirkend auf den 30. Januar 2007 festgelegt. Zudem wird Landis der Tour-Sieg aberkannt. Somit ist er der erste Sportler in der 105-jährigen Geschichte der Frankreich- Rundfahrt, der nachträglich den Titel verliert.

Zwar räumte das Schiedsgericht in in seiner 84-seitigen Urteilsbegründung ein, dass der bei Landis durchgeführte und letztlich positiv ausgefallene Testosteron-Epitestosteron-Test nicht nach den Standars der Welt-Antidoping-Agentur WADA durchgeführt wurde. Aber eine anschließende, präzisere und teurere Untersuchung habe eindeutig einen Verstoß gegen die Anti-Doping-Regeln ergeben. "Allein diese Analyse genügt schon als Basis, um von einem Steroid- Missbrauch zu sprechen", erklärten die Richter.

Verteidigung bezeichnet die Ergebnisse als "schlampig"

In ihrer Abstimmung hatten die Juroren Landis mit 2:1 Stimmen für schuldig gesprochen, auf der 17. Etappe der Tour de France im Juli 2006 mit Testosteron gedopt zu haben. Die Verteidigung des Radprofis hatte während der Anhörung im Mai darauf verwiesen, dass die nachträgliche Untersuchung der Landis-Proben im französischen Labor Chatenay-Malabry fehlerhaft gewesen sei und die Ergebnisse deshalb als "schlampig" bezeichnet.

Das Gericht betonte zwar, dass diese Fehler nicht ausreichten, um den positiven Test für ungültig zu erklären, stellte jedoch gleichzeitig klar, dass es in Zukunft durchaus Probleme mit ähnlichen Fällen geben könnte, wenn derartige Untersuchungspraktiken fortgesetzt werden. Die Welt-Anti-Doping-Agentur WADA betonte in einer ersten Stellungnahme, dass man das Urteil genau analysieren wird. "Und wie bei allen anderen Dopingfällen bewerten wir die Sanktionen so, wie sie beschlossen wurden", teilte die WADA weiter mit.

Heiko Oldörp/DPA / DPA

Wissenscommunity

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(