HOME
Ein Airbus A320 der "Air Canada" am Gate (Symbolfoto)

Gestrandet

Gefangen im Schneesturm: Pilot spendiert Pizzen für Passagiere

Wegen eines Schneesturmes musste ein Flieger der "Air Canada" zwischenlanden und konnte nicht weiterreisen. Passagiere und Crew saßen fest. Doch dann sorgte der Pilot für gute Stimmung – und volle Mägen. 

Rettungskräfte stehen vor einem Frachtflugzeug, das  von der Landebahn am Halifax Stanfield International Airport gerutscht ist.

Boeing 747 in Halifax

Das war knapp: Jumbojet macht Bauchlandung in Kanada

Daniel Küblböck auf einem Pressetermin im Jahr 2016

Sänger vermisst

Familie von Daniel Küblböck: "Wir hoffen auf ein Wunder" - Ex-Freund schließt Suizid aus

Vermisster DSDS-Star

"Suche bislang erfolglos": Das sagt Aida zum Drama um Daniel Küblböck

Historische Katastrophe

So kam es 1917 zur Halifax-Explosion

Mutter Lindsey Hubley Gofundme

Bakterieninfektion

Mutter verliert nach Geburt ihres Sohnes Arme und Beine

Das Stadtviertel Richmond wurde dem Erdboden gleichgemacht. 

Größte konventionelle Explosion

Die Halifax-Explosion – wie ein Unfall eine ganze Stadt zerstörte

Von Gernot Kramper
Der Air-France-Airbus A380 wird auf dem Flughafen Salt Lake City vom FBI untersucht

Auf dem Weg nach Paris

Air-France-Maschinen nach Drohungen umgeleitet

Das größte Löschfahrzeug, das je aus Bierkisten erbaut wurde, errichteten die Feuerwehrmänner der Freiwilligen Feuerwehr Feldhausen im Januar 2015. Insgesamt brauchten sie mehr als 4700 Kisten für ihr Kunstwerk. Es ist etwa 15 Meter lang, fünfeinhalb Meter breit und fast fünf Meter hoch.

Internationaler Tag des Bieres

Die zehn verrücktesten Bier-Rekorde der Welt

Ein Airbus 320 der Fluggesellschaft Air Canada kam am Flughafen Halifax von der Landebahn ab. Dieses Bild zeigt ein baugleiches Modell.

Vorfall auf dem Flughafen Halifax

Airbus 320 von Air Canada kommt von der Piste ab

stern-Kolumne Winnemuth

Auf hoher See

Air-France-Maschinen: Ein Flugzeug der Fluggesellschaft nach New York musste in Kanada zwischenlanden, da plötzlich ein Passagier an Bord starb (Symbolbild)

Air-France-Maschine

Mann stirbt an Bord von Flugzeug

Kurioses Experiment

Dieser Roboter fährt per Anhalter durch Kanada

Mobbing-Opfer Rehtaeh Parsons

Anonymous-Hacker setzen Polizei unter Druck

Von Sophie Albers Ben Chamo

Eishockey

Immer mehr deutsche Talente in Kanada

Zu Guttenberg als Berater der EU

Freiheitskämpfer auf Europas Schultern

Von Florian Güßgen

Guttenbergs Buch "Vorerst gescheitert" erschienen

Der Sound des Größenwahns

Von Lutz Kinkel

Comeback des Ex-Politstars

Rasanter Guttenberg blitzt beim Volk ab

Von Niels Kruse

Resozialisierung eines Gescheiterten

Guttenberg legt nach - mit einem Buch

Von Lutz Kinkel

Guttenbergs Auftritt in Halifax

Comeback des Besserwissers

Comeback in Kanada

Der neue Guttenberg

NHL

Icecrusher - Crosby auf Saisonkurs

Herausforderung Afghanistan

Guttenberg fordert neue Nato

Taylor Mitchell

19-jährige Sängerin von Kojoten getötet

Wissenscommunity

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(