HOME
Mark Forster reist Weihnachten zu seiner Familie nach Polen

Weihnachten

Die Weihnachtspläne der Stars

Mark Forster feiert in Polen, Sylvie Meis in Holland und Jorge González flüchtet in die Sonne - so verbringen die Stars die Feiertage.

Jorge González als Designer Rosenschmelz im modernen Märchen "Schneeweißchen & Rosenrot"

Jorge González

Dieses Weihnachtserlebnis war nicht schön

Pablo Ferro ist gestorben

Pablo Ferro

Filmemacher stirbt mit 83 Jahren

Kuba und die Kondome

Vielseitig einsetzbar

Wie Kondome den Alltag der Kubaner erleichtern - nicht nur beim Sex

Der Historiker Harry Waibel erklärt, warum der Neonazismus keine Neuerscheinung in Sachsen ist
Interview

Harry Waibel

Ein Historiker über Rassismus in der DDR - was das mit den Ausschreitungen von Chemnitz zu tun hat

Kubaner sitzen an einem Wifi-Hotspot und surfen im Internet

Internet im Sozialismus

Warum ich in Kuba von dubiosen Dealern Wifi kaufen musste

NEON Logo

Fotoband Carros de Cuba

Kubas Auto-Dinosaurier - der Jurassic Park der Automobilgeschichte

Von Gernot Kramper
Graffito Kuba Castro

Ende einer Ära

In Kuba wird bald nichts mehr so sein, wie es war - und das ist auch gut so

NEON Logo
Denkt man an den Spritdurst der Bigblock-Motoren, kann sich das Importverbot wirtschaftlich nicht gelohnt haben.

Fotoband Carros de Cuba

Kubas Oldtimer- auf der Jagd nach den Auto- Dinosauriern

Von Gernot Kramper
Auch Opel bietet die Diesel-Prämie
+++ Ticker +++

News des Tages

Auch Opel bietet Diesel-Prämie

Gran Hotel Manzana

Die Oase des Luxus mitten im kubanischen Sozialismus

Von Till Bartels
Tanzen in Kuba ist nichts für Schüchterne.

Henriette Hell: Was ich über Sex gelernt habe

Trockensex im Club - Dirty Dancing in Havanna

Erdogan
+++ Ticker +++

News des Tages

Erdogan droht mit Auftritt: "Wenn ich will, komme ich nach Deutschland"

Fotoband Carros de Cuba

Kubas Auto-Dinosaurier - der Jurassic Park der Automobilgeschichte

Von Gernot Kramper
Auf den Straßen von Havanna

Auf den Straßen von Havanna

Improvisation ist alles

Fotostrecke

Rolling Stones in Havanna

Rum, Rock und Revolution

Familie Obama verlässt die Air Force One

Historischer Besuch

Obama im sozialistischen Kuba gelandet

Barack Obama telefoniert mit kubanischen Komiker

US-Präsident reist nach Kuba

Barack Obama besucht die Castros – vorher tätigt er ein besonderes Telefonat

Jennifer Lopez bei einem Auftritt

Neues vom Homevideo-Streit

Ex von Jennifer Lopez plant Sextape-Veröffentlichung - wirklich

Starb in einem Hamburger Krankenhaus: Boxtrainer Fritz Sdunek

Herzinfarkt

Boxtrainer Fritz Sdunek ist tot

Wissenscommunity

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.