HOME
Biathlon - Ole Einar Björndalen - Karriereende

Karriereende

Biathlon-Legende Björndalen macht nach dieser Saison Schluss

Ein Vierteljahrhundert lang prägte Ole Einar Björndalen den Biathlon-Sport wie kein anderer zuvor. Seine Bilanz: 94 Weltcup-Siege, acht mal Gold bei Olympia sowie 20 WM-Titel. Nach dieser Saison wird der Norweger seine Karriere nun beenden.

Olympia 2014 in Sotschi kompakt - Tag 16

Kanada gewinnt Gold im Eishockey

Norweger schreibt Geschichte

Björndalen erfolgreichster Wintersportler bei Olympia

Olympia in Sotschi kompakt - Tag 12

Russlands Katastrophe und Deutschlands Blech

Biathlon-Sprint in Sotschi

Björndalen läuft alle in Grund und Boden

Schwerstarbeit bei Olympia

Die Angst der Biathleten vor Sotschi

Olympische Winterspiele 2014

Wer wird der Superstar von Sotschi?

Wintersport

Staffelgold für Norwegen, Frankreich und Deutschland auf den Plätzen

Biathlon-WM

Deutsche Männer-Staffel holt Bronze

Wintersport

Biathlon-WM - Norwegen gewinnt Gold in der Mixed-Staffel

Wintersport

Biathlon-Legende Björnbalen lobt Neuner

Wintersport

Geschichten vom Wintersport-Wochenende

Olympia: Biathlon-Staffel

Norwegen grandios - Deutschland glücklos

Olympia-Qualifikation

Biathleten schießen erfolgreich

Wintersport

Nur Hauswald springt aufs Treppchen

Biathlon und Ski Nordisch

Henkel ballert sich an die Spitze

Biathlon-WM

Deutsche Herren trösten sich mit Bronze

Biathhlon-WM

Österreich mit Doppelerfolg

Biathlon-WM

Sensationell, Stephan holt Silber

Biathlon-WM

Jury erklärt Björndalen zum Sieger

Biathlon

Neuner mit heißem Ski im kalten Sibirien

Biathlon/Nordische Kombination

Deutsche Wintersportler triumphieren

Weltcup

Neuner neue Biathlon-Königin von Oberhof

Biathlon

Michael Greis gewinnt den Weltcup

Wissenscommunity

Ich bin Freiberufler und werde diskreditiert!
Ich habe als Freiberufler für eine Firma gearbeitet wo bis zur letzten Minute alles super in Ordnung war. Der nächste Auftrag stand für einen Sonntag und der wurde mir ohne Begründung entzogen ohne Angaben von Gründe und das zwölf Stunden vor Antritt. Nun gut Gespräch mit der Leitung hat ergeben das eine leitende Person ein Statement abgeben hat über die Verkaufs Menge bzw Umsatz. Damit muss ich leben an diesem Tag war nicht los. Habe mich dann bei einer anderen Promotion Agentur beworben und heute ein Gespräch gehabt mit Vorführung meiner Kenntnisse. Bei dieser Präsentation wurde die mir zur Seite gestellte BC während dem Gespräch informiert von Mitarbeitern der anderen Agentur das ich nicht zu gebrauchen wäre und sogar sehr unfreundlich meinen Job verrichten. Aus diesem Grund bin ich dann nicht genommen worden. Als ich Zuhause war habe ich die alte Agentur zur Rede gestellt was das für eine Vorgehensweise wäre dort wurde ich von der Leitung mehr oder weniger kalt gestellt mit den Worten das wäre in der Branche normal man könnte nicht dulden mich dort im Store arbeiten zu lassen das wäre nicht gut für die eigene Mannschaft. Also folgender Problem ergibt sich nun. Da ich in Düsseldorf zuhause bin und dort auch meine Tätigkeit ausübe werde ich in allen Stores nun keine Aufträge mehr erhalten wenn es dieser Agentur gestattet ist ohne ein klärendes Gespräch meinen Ruf zu beschädigen. Bitte um Hilfe da meine LebensGrundlage mir gerade dadurch entzogen wird. Ich glaube es hat etwas damit zutun das ich homosexuelle bin und einer Dame das nicht passt.