HOME

STRONG fitness cosmetics bei DHDL: Kann schweißfestes Make-up die Löwen überzeugen?

Jennifer Lapidakis war es leid, dass ihr Make-up beim Sport nicht schwitzfest war – und entwickelte kurzer Hand ihre eigene Kosmetiklinie, die auch bei schweißtreibenden Workouts nicht verlaufen soll. Der stern hat die Produkte getestet.

Beauty-Startup STRONG fitness cosmetics

Jennifer Lapidakis hofft auf 500.000 Euro und bietet dafür 10 Prozent ihrer Firma

Das Wichtigste zuerst: Jennifer Lapidakis, die Gründerin von STRONG fitness cosmetics, möchte mit ihrer Produktlinie keinesfalls ein falsches Bild erzeugen – nämlich, dass Frauen immer gut auszusehen haben, selbst wenn sie Sport treiben. Ihr ging es bei der Entwicklung einer neuen Kosmetiklinie lediglich darum, das Selbstwertgefühl jener Frauen zu stärken, die sich unsicher fühlen, wenn ihr Make-up verläuft. "Ich bin schön, weil ich mich schön finden will", lautet ihre Devise. Und so entwickelte sie Fitnesskosmetik, die Schweiß, Wasser und Reibung trotzen soll.

Die Idee dazu kam ihr bereits 2015, nachdem sie von einer Freundin auf ihr verschmiertes Make-up nach einem schweißtreibenden Crossfit-Training angesprochen wurde. Da sie schon immer gerne auf qualitativ hochwertige Schminke gesetzt hat, wollte sie ein natürliches Make-up kreieren, das ihren sportlichen Anforderungen gerecht wird, ohne die Poren zu verstopfen. Dabei herausgekommen sind gleich mehrere Produkte: eine Mascara, ein Eyeliner, ein Make-up in sieben Farbnuancen und Lipgloss. Aber halten die Produkte auch, was sie versprechen? Wir haben den Selbsttest gemacht.

STRONG fitness cosmetics im Test

Die Produktlinie von STRONG fitness cosmetics

Eine stern-Redakteurin hat das Make-up und die Mascara beim Sport getestet

Eine stern-Redakteurin hat die Mascara und das Make-up getestet – laut Jennifer Lapidakis soll Letzteres Unebenheiten mildern und die Haut mattieren, ohne dabei die Poren zu verstopfen. Beim Sport hat das den Vorteil, dass man schwitzen kann und den Schweiß auch abwischen können soll, ohne dass das Make-up verläuft oder das Handtuch verschmiert. Doch wie schneiden die Produkte bei der Testerin ab? "Ich habe das Make-up eine halbe Stunde vor dem Sport aufgetragen. Insgesamt fand ich Farbe, Konsistenz und Geruch sehr angenehm", lautet ihr erstes Fazit. "Anschließend habe ich die Mascara benutzt, auch hier war ich von der Bürste und dem Effekt auf meine Wimpern angenehm überrascht". 

Schwarze Mascara waterproof & schweißresistent

Unsere stern-Redakteurin hat die Mascara von STRONG fitness cosmetics getestet

Dann ging es ans Eingemachte: Unsere Redakteurin hat 60 Minuten lang ein schweißtreibendes Workout im Fitnessstudio durchlaufen inkl. Crosstrainer, Laufband und Gerätetraining. Und wie erging es ihr mit den Kosmetikprodukten beim Sport? "Das Make-up ist tatsächlich nicht verlaufen. Allerdings war es nicht so wischfest wie erhofft – nachdem ich mein Gesicht mit einem Handtuch abtrocknen musste, konnte ich deutliche Spuren des Make-ups darin finden", lautet ihr Resümee. "Die Mascara hingegen fand ich super, selbst nach dem Duschen sahen meine Wimpern immer noch wie frisch getuscht aus!" 

Aber kann die Gründerin mit ihren Produkten auch die Juroren in "Die Höhle der Löwen" überzeugen?

Ob das klappt, sehen Sie am Dienstagabend ab 20.15 Uhr auf Vox.

Dieser Artikel enthält sogenannte Affiliate-Links. Mehr Informationen dazu gibt es hier.

Themen in diesem Artikel