HOME

Nächtliches Date: Pärchen lässt sich heimlich in Ikea-Filiale einschließen

Ungestört im Bällebad herumtollen und Köttbullar bis zum Umfallen essen: Könnte man alles machen, wenn man mal heimlich im Ikea übernachten würde. Daniel und Nicole haben genau das getan. Alles ging gut - bis Daniel eine rauchen wollte.

Ikea-Schriftzug

Um drei Uhr nachts war das Abenteuer in einer bayerischen Ikea-Filiale beendet

Manche können es kaum erwarten, bis Ikea endlich öffnet, und warten schon frühmorgens vor den Türen. Ein Paar aus Bayern hat es nun andersrum gemacht. Daniel, 19, und Nicole, 16, wollten wissen, wie es so ist, eine Nacht alleine in dem Möbelhaus zu verbringen - und ließen sich in einer Filiale im bayerischen Eching abends heimlich einschließen.

Auf die Idee gekommen waren sie durch das Youtube-Video einiger junger Männer, die ebenfalls eine Nacht in dem Möbelhaus verbracht hatte. Kurz vor Ladenschluss versteckten sich die beiden in einem Schrank. Stundenlang, so erzählt Daniel in der "Bild", hätten sie dort ausgeharrt. Immer wieder hätten sie Geräusche gehört. "Das war echt eng da drinnen, die Luft wurde knapp."

Irgendwann wagten sie sich ins Freie. Das Erste, was sie machten: Ausstellungskleidung anprobieren. Er eine Jacke, sie ein Kleid. Dann öffneten sie den Wein, den sie mitgebracht hatten, und warfen sich auf die Betten. "Lustig" sei es so allein im Möbelhaus gewesen, sagte Daniel später. Es hätte ein gelungenes Date werden können.

Köttbullar & Co.: Von dieser Seite kennen Sie Ikea noch nicht


Anzeige wegen Hausfriedensbruchs?

Doch dann verspürte Daniel ein Bedürfnis: Der 19-Jährige wollte rauchen. Weil das bei Ikea verboten und Daniel ein pflichtbewusster Besucher ist, suchte er einen Notausgang. Der Einbruchs-Alarm ging los, kurz darauf standen die Sicherheitsleute da. Auch die Polizei war schon unterwegs. Um drei Uhr nachts war das Abenteuer beendet.

Dass Daniel und Nicole, wie sie sich später herauszureden versuchten, nur ein Sofa ausprobiert hätten und darauf eingeschlafen seien, nahm ihnen niemand ab - zumal der Besuch der beiden laut "Bild" auf Video festgehalten ist. Was genau sie in der Zeit dort trieben, ist nur dem Möbelhaus bekannt. Nun muss Ikea entscheiden, ob gegen die beiden Anzeige wegen Hausfriedensbruchs erstattet wird.

car