HOME

Stern Logo Stern-Stimmen

F. Behrendt: Der Guru der Gelassenheit: Was man auf einer Taxifahrt übers Leben lernen kann

Eine Taxifahrt ist in Bezug auf ein gutes Gespräch wie ein Glücksspiel - man weiß nie was sich ergibt. Frank Behrendt bekam von einem unterhaltsamen Sachsen in 25 Minuten die komplette Familiengeschichte sowie die persönliche Zukunftsperspektive des Fahrers erzählt. 

Das Tief Egon tobte über Deutschland, als ich in der Ritterstraße in ein stieg. Der Fahrer war Anfang 60, ein typischer Sachse. Karl May hätte seine Freude an ihm gehabt und ihm eine Figur gewidmet. Draußen pfiff der Wind und in seinem Erdgas-Opel-Safira waren wir schnell mitten drin in seiner Familiengeschichte.

Stolz erzählte mir der Mann von seinem Sohn, der einst Koch gelernt hatte und jetzt stellvertretender Direktor in einem Nobel-Hotel in Wien ist. "Nur mit den Mädels klappt es nicht", fügte er an. Der andere Sohn war lange Soldat in Afghanistan, die Angst der Eltern zog damals daheim als Dauergast ein. Jetzt ist der Junior bei der Polizei in Leipzig, da schläft es sich etwas ruhiger.

Der Hobbit Frodo gab Kraft

In den sorgenvollen Jahren haben seine Eltern sich in schlaflosen Nächten gegenseitig Tolkiens "Herr der Ringe" vorgelesen. Dass der kleine Hobbit Frodo alle Gefahren mit Hilfe tapferer Gefährten überstand, hatte ihnen Kraft gegeben. Und als ihr Junge unversehrt wieder in eintraf, haben sie ein großes Fest gefeiert mit allen Nachbarn und Freunden. Die Tochter ist Arzthelferin, verdient aus Sicht des Vaters viel zu wenig, aber wird von allen Patienten wegen ihrer unglaublich netten Art geliebt. Sie ist es, die dem Papa als Fahrerin folgen soll, wenn er in Rente geht. "Die Taxi-Konzession bleibt in der Familie" erklärte er mir feierlich.

Was er machen wird, wenn er nicht mehr täglich hinterm Steuer sitzt? "Ich werde wieder Spielkind", sagte er und berichtete strahlend, wie er dann mit seinen kleinen Enkeln auf dem Teppich spielen wird. "Ich habe viel zu viel gearbeitet in meinem Leben, ich sehne mich so sehr zurück nach der Kindheit." Da er mir zum Abschied seine Karte gab, bekommt er bald überraschend Post von mir. Einfach so. Eine kleine Frodo-Spielzeugfigur wird im wattierten Umschlag drin sein.

Themen in diesem Artikel