Die Rückkehr der "Twilight"-Fans

18. März 2013, 18:08 Uhr

Der Zauberer von Oz hält sich auf der eins. Doch die verliebte Zeitreisende aus "Rubinrot" und Jack, der Riesentöter, sind ihm auf den Fersen.

Platz 1 (1) "Die fantastische Welt von Oz"

Wen Sie kennen könnten: Regisseur Sam Raimi ("Spider-Man") und die Darsteller James Franco ("127 Hours"), Mila Kunis ("Black Swan"), Michelle Williams ("Brokeback Mountain") und Rachel Weisz ("Der Ewige Gärtner")

Die Geschichte in einem Satz: Ein Tornado befördert Oscar Diggs in eine Zauberwelt, wo er sich als großer Zauberer ausgibt, was gut geht, bis die Bewohner um Hilfe gegen fiese Hexen bitten.

Geschwister im Kinoversum: "Die Chroniken von Narnia"

Warum Sie den Film sehen sollten: Weil Sie Lust auf knallbunte, überbordende gute Laune aus dem Hause Disney haben. Weil es Sie nicht stört, dass James Franco nur eineinalb Gesichtsausdrücke hat. Und weil Ihnen klar ist, dass der Original-Film "The Wizard of Oz" sowieso unerreicht bleibt.

.
Platz 2 (2) "Hänsel und Gretel: Hexenjäger"

Wen Sie kennen könnten: Jeremy Renner ("Tödliches Kommando"), Gemma Arterton ("James Bond: Ein Quantum Trost") und Famke Janssen ("X-Men")

Die Geschichte in einem Satz: 15 Jahre nachdem Hänsel und Gretel aus dem Pfefferkuchenhaus entkommen konnten, verdienen sie ihre Brötchen als waffengewaltige Hexenjäger, allerdings stehen sie nun besonders fiesen Gegnerinnen gegenüber.

Geschwister im Kinoversum: "Van Helsing", "Death Race"

Warum Sie den Film sehen sollten: Weil Sie gerade nichts anderes wollen als Splatter und coole Sprüche.

.
Platz 3 (-) "Rubinrot"

Wen Sie kennen können: Darstellerin Veronica Ferres ("Neger, Neger, Schornsteinfeger")

Die Geschichte in einem Satz: Gwendolyn trägt ein Gen in sich, das sie durch die Zeit reisen lässt, will herausfinden, was mit ihrem Stammbaum los ist und verliebt sich unterwegs.

Geschwister im Kinoversum: "Twilight - Biss zum Morgengrauen"

Warum Sie den Film sehen sollten: Weil Sie auf "Twilight"-Entzug sind.

.
Platz 4 (-) "Immer Ärger mit 40"

Wen Sie kennen könnten: die Darsteller Paul Rudd ("Our Idiot Brother"), Jason Segel ("How I Met Your Mother") und Megan Fox ("Transformers")

Die Geschichte in einem Satz: Pete und Debbie führen ein beschauliches Ehe- und Elternleben, bis sie 40 werden und die Midlife-Crisis mit voller Wucht einschlägt.

Geschwister im Kinoversum: "Beim ersten Mal" und was Comedy-Clown Judd Apatow sonst so zu bieten hat.

Warum Sie den Film sehen sollten: Weil Sie darüber lachen möchten, dass auch andere Menschen Eheführen und Kindererziehen echt anstrengend finden. Und weil Sie wissen, dass Altern nichts für Feiglinge ist. Und weil Megan Fox mit dabei ist.

.
Platz 5 (-) "Jack and the Giants"

Wen Sie kennen können: Regisseur Bryan Singer ("X-Men") und die Darsteller Stanley Tucci ("Terminal") und Ewan McGregor ("Big Fish")

Die Geschichte in einem Satz: Als Jack versehentlich das Tor zwischen seiner Welt und der der Riesen öffnet, bricht Krieg zwischen den beiden Völkern aus, aber Jack hat schon genug damit zu tun, die entführte Prinzessin zu retten.

Geschwister im Kinoversum: "Die Chroniken von Narnia"

Warum Sie den Film nicht sehen sollten: Weil es nicht immer auf die Größe ankommt - auch nicht in einem Spezialeffektespektakel wie diesem.

.

Lesen Sie auch
Kultur
stern TV-Programm
Kostenlos downloaden: stern TV-Programm für iPhone, iPad und Android-Smartphones und -Tablets Mehr Infos über die App
 
Humor
Tetsche, Haderer, Mette und Co. Tetsche, Haderer, Mette und Co.
 
TV-Tipps des Tages
Empfehlungen aus der Redaktion Empfehlungen aus der Redaktion
 
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity