A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Irak

Politik
Politik
IS tötet Deserteure im Irak und in Syrien

In den Reihen der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) bröckelt es. Die Miliz soll im nordirakischen Mossul mindestens 45 eigene Mitglieder hingerichtet haben. Die Dschihadisten seien für ihre Niederlage im Kampf um die Stadt Sindschar bestraft worden.

Nachrichten-Ticker
Tunesier wählen in Stichwahl neuen Präsidenten

Fast vier Jahre nach dem Umsturz in Tunesien haben die Wähler über einen neuen Präsidenten abgestimmt.

Politik
Report: Jesiden aus IS-Belagerung befreit

Die grausamen Bilder gingen im Sommer um die Welt: Zehntausende Menschen, von Hunger und Durst geplagt, harrten in einem Gebirgszug im Nordirak bei über 40 Grad Celsius aus. Sie wurden von Dschihadisten belagert und warteten auf Hilfe, die zunächst nicht kam.

Politik
Politik
IS soll "Abtrünnige" getötet haben

Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) soll in Syrien 100 vermeintlich abtrünnige Kämpfer aus den eigenen Reihen hingerichtet haben. Die ausländischen Dschihadisten hätten in ihre Heimatländer zurückkehren wollen, sagte ein Aktivist aus al-Rakka der Deutschen Presse-Agentur.

Politik
Politik
Analyse: Der Westen und seine Dschihadisten

Gerade mal zwei Wochen ist es her, dass in Frankfurt der 20 Jahre alte Syrien-Rückkehrer Kreshnik zu einer mehrjährigen Haftstrafe verurteilt wurde. Der junge Mann war nicht nur Mitglied der Terrormiliz Islamischer Staat (IS), er nahm auch an Kampfeinsätzen der Extremisten teil.

Politik
Politik
IS soll 100 vermeintlich "Abtrünnige" getötet haben

Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) soll in Syrien 100 vermeintlich abtrünnige Kämpfer aus den eigenen Reihen hingerichtet haben.

Islamischer Staat
Islamischer Staat
IS soll 100 eigene Kämpfer getötet haben

Rückschläge für die Terrormiliz Islamischer Staat: Kurdentruppen haben das Sindschar-Gebirge zurückerobert. Aktivisten berichteten außerdem von massiven Strafaktionen in Reihen der IS in Syrien.

Nachrichten-Ticker
IS soll hundert ausländische Mitglieder getötet haben

Die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) hat einem Medienbericht zufolge hundert an ihrer Seite kämpfende Ausländer hingerichtet.

Bilder des Jahres 2014 - August
Bilder des Jahres 2014 - August
Die Welt auf der Flucht

Flucht kennt viele Gesicher: Im Irak flüchten Hunderttausende vor dem IS-Terror. In Dresden verirrt sich ein Elch in die Stadt. Aber warum rennen Chinesen einer Monsterwelle in die Arme?

Pentagon
Pentagon
Mehrere hohe IS-Kommandeure bei Luftangriffen getötet

Das Pentagon meldet Erfolge im Kampf gegen den IS: bei Luftangriffen sind mehrere ranghohe IS-Kommandeure getötet worden. Kurdenmilizen haben Dschihadisten an mehreren Stellen zum Rückzug gezwungen.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?

 
Irak auf Wikipedia

Der Irak ist ein großteils arabischer Staat in Vorderasien. Er grenzt an Kuwait, Saudi-Arabien, Jordanien, Syrien, die Türkei, Iran (Persien) und den Persischen Golf und umfasst den größten Teil des zwischen Euphrat und Tigris gelegenen „Zweistromlandes“ Mesopotamien, in dem die frühesten Hochkulturen Vorderasiens entstanden sind, sowie Teile der angrenzenden Wüsten- und Bergregionen. Er wird zu den Maschrek-Staaten gezählt. Der heutige Irak entstand 1920/21 aus den drei osmanischen Provinzen...

mehr auf wikipedia.org