VG-Wort Pixel

Mit Mercedes Vettel-Team Aston Martin stellt zum Formel-1-Comeback auch das Safety Car

Das Handout des Autoherstellers Aston Martin zeigt das neue Safty Car der Formel 1, einen Aston Martin Vantage 
Das Handout des Autoherstellers Aston Martin zeigt das neue Safty Car der Formel 1, einen Aston Martin Vantage 
© Max Earey / DPA
Nach über 60 Jahren kehrt Aston Martin zurück zur Formel 1. Abwechselnd mit Mercedes stellt das britische Team ab dieser Saison das Safety Car. 

Dieser Beitrag erschien zuerst an dieser Stelle auf RTL.de

Aston Martin kehrt nach über 60 Jahren in die Formel 1 zurück. Das britische Team fährt 2021 nicht nur mit Sebastian Vettel um Punkte in der Königsklasse, sondern stellt ab dieser Saison auch abwechselnd mit Mercedes das Safety Car. Das teilte die Rennserie am Montag mit.

Damit gibt es erstmals seit 25 Jahren zwei Hersteller des Safety Cars. Aston Martin werde sich mit Mercedes abwechseln, hieß es weiter. Die beiden Autobauer stellen auch das Medical Car. Der neue Vertrag läuft über mehrere Jahre.

Aston Martin Vintage mit 500 PS

Als Safety Car kommt der Aston Martin Vantage mit 500 PS und einer speziellen Ausstattung zum Einsatz. Safety-Car-Pilot bleibt weiter der Deutsche Bernd Mayländer. Das Medical Car ist ein Aston Martin DBX - ebenfalls im klassischen Grün lackiert. Auch hier ist Alan van der Merwe weiter der Stammpilot. Im vergangenen Jahr hatte er in Bahrain mitgeholfen, Romain Grosjean aus seinem brennenden Wrack zu retten.

Im neuen Look präsentiert sich das Safety und Medical Car von Mercedes. Statt in Silber fahren die Wagen nun im knalligen Rot. Der deutsche Autobauer stellt bereits seit 1996 Safety und Medical Car. Beim Auftakt am 28. März in Bahrain darf Aston Martin als Erstes ran. Beim zweiten Rennen folgt dann Mercedes.

RTL.de

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker