Ebay Motors Der Autokran für die Ich-AG


Wo der durchschnittliche Autokäufer noch Hemmungen zeigt, hat sich bei Ebay Motors abseits der gängigen Automarken ein blühender Handel mit motorisiertem Großgerät entwickelt.

Wer ein gebrauchtes Autos sucht, kommt am Internet nicht vorbei. Das weiß man auch bei Ebay und versucht seit einiger Zeit, von diesem Boom zu profitieren. Wo der durchschnittliche Autokäufer noch Hemmungen zeigt, hat sich bei Ebay Motors abseits der gängigen Automarken ein blühender Handel mit motorisiertem Großgerät entwickelt.

Pistenbully

Eine Pistenraupe ist eine praktische Erfindung. In einem Skigebiet. Dem Kettenfahrzeug ist kein Hang zu steil und auf der Stelle drehen kann es sich auch. Fragt sich nur, was Bergbewohner mit den Dingern anstellen, wenn sie mal nicht mehr gebraucht werden? Sie verkaufen sie bei Ebay, ganz klar. "puum09" betreibt offensichtlich einen Skilift und hat eine Pistenraupe der Firma Kässbohrer übrig. Das 200 PS-Ungetüm ist angeblich gut in Schuss und soll mindestens 4.999 Euro kosten. Ein echtes Schnäppchen. Zumal sich so ein Ungetüm prima dafür eignet, aufmüpfige Nachbarn in die Schranken zu weisen.

Ein Segen für die Ich-AG

Ganz andere Ziele verfolgt der gute Herr "baumaschinenschulz". Er hat einen Autodrehkran vom Typ ADK70 im Angebot, der kurz vor dem Ende der DDR zum ersten Mal zugelassen wurde. Bis zu seiner Stilllegung vor knapp einem Jahr, war das 11-Tonnen-Monster bei einem Motorbootverein im Einsatz. Für mindestens 2.000 Euro soll das Schmuckstück nun anderen Menschen Gutes tun. "baumschinenschulz" ist fest davon überzeugt, dass vor allem frischgebackene "Ich-AGler" ihre Freude an dem Autokran haben werden. Mit sieben Tonnen Hublast muss sich doch Geld verdienen lassen...

Mobile Bremsenprüfstation

Das eine oder andere Geschäftsmodell sollte auch der Käufer eines Fahrzeugs auf Lager haben, das "heidli23" im Angebot hat. Zum Verkauf steht eine komplette Bremsenprüfstation, die sich auf einem Tieflader durch die Gegend fahren lässt. Neben den 7.500 Euro, die das orangefarbene Teil mindestens kosten wird, sollten Interessenten auch noch eine Zugmaschine verfügbar haben. Das Teil ist immerhin zehn Meter lang und wiegt stolze neun Tonnen.

Der Trabbi-Panzer

Immer wieder gerne genommen sind motorisierte Hinterlassenschaften der Nationalen Volksarmee. Ein Paradebeispiel für den Erfindungsreichtum der DDR-Armee hat "panzer20" im Angebot. Um irgendetwas im Angebot zu haben, das an einen Schützenpanzer erinnert, ließen die Genossen 1973 einen Trabbi zum Gefechtsfahrzeug umrüsten. Eingesetzt wurde das Fahrzeug zur vormilitärischen Ausbildung. Mehr hätte auch nicht funktioniert, dem Trabbi-Panzer fehlt die Panzerung. Heute taugt das Teil noch als Showfahrzeug, große Blumenvase oder Schmuck vor dem privaten Schützengraben. 5.000 Euro will "panzer20" mindestens für dieses Unikat haben und legt als Kaufanreiz gleich noch einen Kübel NVA-Farbe obendrauf.

Für den Hobby-Kapitän

Schonmal über eine private Feuerwehr nachgedacht? Dann aber ab zu Ebay. Neben unzähligen ausrangierten Feuerwehrfahrzeugen dümpelt im virtuellen Showroom von "indianerreib" der absolute Traum eines jeden Brandbekämpfers: das Feuerlöschboot St. Florian. 1974 in der DDR gebaut, war das 23 Meter lange Boot zuletzt in Hamburg im Einsatz. Am Bodensee ist bis heute ein baugleiches Modell aktiv. Neben dem entsprechenden Kapitänspatent sollten mögliche Käufer noch mindestens sechs feuerwehrbegeisterte Freunde als Besatzung an der Hand haben. Die können sogar an Bord untergebracht und verpflegt werden. Mit einem Mindestpreis von 70.000 Euro ist der Kahn der ideale Ersatz für eine schnöde Eigentumswohnung.

Jochen Knecht

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker