HOME

Studie: Stylish statt spießig - so muss ein Wohnwagen heute aussehen

Von wegen piefig – dieser Wohnwagen bringt Glamour auf den Campingplatz. Bürstners Studie Harmony 3 soll stilbewusste Kunden erobern.

Die Lichtelemente sind unterhalb des Bettes angebracht.

Die Lichtelemente sind unterhalb des Bettes angebracht.

Hersteller

Wie kann man den Wohnwagen wieder schick und begehrlich machen? Über diese Frage brüten alle Hersteller, denn die meisten Wohnwagen verbreiten einen kleinbürgerlichen Mief, der stilsichere Kunden abschreckt.

Wohnwagenhersteller Bürstner arbeitet seit Jahren an der Frage, wie mobiles Wohnen die Versprechen von Glamping – Glamour plus Camping – umsetzen kann.  Die Wohnstudien Harmony 1 und Harmony 2 basierten je auf einem Wohnmobil. Die Studie Harmony 3 setzt auf großzügige Räume, Lichtakzente und Materialien, die eher an den Jachtbau als an den Campingplatz erinnern – dieses Mal aber in einem Wohnwagen.

Bürstner Harmony 3: Glamping – so modern und cool kann ein Wohnwagen aussehen
Abgerundete Formen, Induktionsfeld und langes Fenster prägen die Küche.

Abgerundete Formen, Induktionsfeld und langes Fenster prägen die Küche.

Hersteller

Kein Tiny House

Von außen wirkt der Wagen noch recht konventionell. Er erinnert jedenfalls nicht an ein "Tiny House". In den USA ist das ein großer Trend. Die mobilen Häuschen nutzen Materialien aus dem echten Hausbau und streben in die Höhe: Mit 1,5 Geschossen können sie die Schlafmöglichkeiten ins Dach verlagern. In Europa gibt es diese Welle so nicht, weil kaum jemand hier ein Fahrzeug fährt, das so ein kleines Häuschen ziehen darf.

Im Harmony 3 soll die Raumaufteilung vergessen machen, dass man in sich in einem Wohnwagen befindet. Anstelle mehrerer kleiner Räume gibt es einen offenen Grundriss. Hängelampen sorgen für warmes Licht, es gibt einen herausnehmbaren Esstisch im Eingangsbereich. Elemente, die gezielt an echte Wohnungen erinnern, die aus praktischen Gründen im mobilen Wohnen jedoch vermieden werden.

Video wird viraler Hit: Passant pöbelt Autofahrer an - das Schicksal rächt sich sofort

Prägend ist die große Küche. Wände in Steinoptik lassen sie wie eine Appartementküche wirken. Hier gibt es ein Induktionskochfeld und eine eingebaute Kaffeemaschine.

Zwischen Küche und Couch erstreckt sich ein Raum groß wie ein Wohnzimmer. Es gibt sogar einen kleinen Couchtisch. Möglich wird der verschwenderische Umgang mit der Fläche, weil ein echtes Schlafzimmer eingespart wurde. Nachts senkt sich ein Queen-Size-Bett von der Decke über Couch und Tisch herab.

Zwei Personen sind genug

Ein Display dient als Fernseher und als digitaler Bilderrahmen. Die Alexa-basierte Steuerung sorgt für eine schnelle, intuitive Beleuchtung und TV-Steuerung.

Abgetrennt von dem einem großen Raum ist nur das hintere Eckbad, mit einem großzügigen Duschbereich. Auch hier setzt die beleuchtete Duschwand zusätzliche Akzente.

Großzügigkeit hat ihren Preis: Dieser Wohnwagen passt für zwei Personen und ist nicht für eine Familie optimiert.

Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity

Betruf beim Autokauf
ich habe letztem September ein gebrauchtes Auto gekauft und nach einem Monat habe ich wegen Servolenkung mein Auto bei ADAC abgescleppt lassen. (Damals hat die Servolenkung plötzlich ausgefallen und ich hätte mit Straßenbahn einen Unfall bekommen. Damals habe ich versuchte mit meinem Verkäufer zu kontaktieren. Leider hat er 3 Wochen Urlaub gemacht und habe ich mein Auto bei einer Werkstatt repariert hat und das kostet ungefähr 90 Euro und musste ich für ADAC mehr bezahlen. (Da meinte Meister, dass wegen Betteriepol meine Servolenkung ausgefallen hat.) aber nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und Bremeschalter auch kaputt gegangen ist und habe ich dafür 252 Euro bezahlt. Da war der Verkäufer imemrnoch im Urlaub. Nach seinem Urlaub habe ich mein Auto mitgebracht und er hat mir gesagt, dass wenn ich für Erstazteil(Servolenkung) bezahle, dann kann er mein Auto reparieren. (Das kostet ungefähr 50 Euro). Aber er konnte eine Teil von meinem Auto nicht finden und mit anderer Teil(verschidenen Artikelnummer) mein Auto repariert und er meinte, dass wenn ich wieder dieses Problem hätte, repariert er wieder mit richtiger Teil und wieder nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und habe ich mein Auto wieder mitgebracht. Aber er hat noch nicht die Servolenkung für mein Auto gefunden und er meinte, dass ich auch bei Ebay oder irgendwie die Teil suchen soll. Aber wenn ich wieder darüber telefoniert habe(weil ich leider nicht richtige Artikelnummer von meinem Auto kenne), hat er mir einfach gesagt, dass er einfach damals gar nicht repariert hat und d.h mein Auto wurde immernoch meine richtige ausfallende Teil eingebaut und er meinte, dass ich selber die Teil finden muss... Das ist echt scheiße. Deswegen habe ich die Servolenkung selber gekauft(200 Euro) und selber ausgetauch. Da ich nicht mehr dem Verkäufer vertrauen konnte. jzt alles wieder in Ordnung. Und letzte Woche habe ich Bremseleläge selber gewechselt da habe ich anderes Problem gefunden. Als ich hinten Bremsbeläge ausgebaut habe, habe ich ganz viel Problem gemerkt. Die Korben war festgeklebt im Zylinder deshalb Bremsbeläge einfach abgebrochen hat. Ich denke das ist sehr gefährlich.. Und Nach dem Rapatur von Hintenbremse kann ich nicht mehr schlechte Geräuch hören.. Dieses Geräuch hat auch als ich dieses Auto erstes Mal mitgenommen habe gehört, dachte ich, wegen ABS. Aber das war auch nicht.. Ich denke er hat total kaupttes Auto verkauft und gar nicht verantwortlich.. villeicht hat er mich ganz einfach unterschätzt weil ich ein Ausländer bin nicht so fließend Deutsch sprechen kann... In dem Fall was kann ich machen? Soll ich einfach anzeigen?