HOME

Dacia Logan MCV TCe 90: Billiger geht es nicht

Der Dacia Logan MCV ist mit 7.990 Euro der billigste Kombi auf dem deutschen Markt. Platzangebot und Alltagsnutzen sind hoch. Doch Abstriche muss man machen.

Knapp 8.000 Euro für einen Kombi? Das kann doch nur ein älterer Gebrauchter sein. Aber von wegen. Dacia macht seinem Ruf mit dem Logan Kombi alle Ehre und bietet mit 7.990 Euro viel Familienauto fürs Geld. Zumindest auf den ersten Blick. Doch es heißt genauer hinschauen, denn für den Spar-Basispreis gibt es einen Kombi, der am Markt vorbeigeht. Heutzutage will niemand mehr einen Neuwagen kaufen, der keine Selbstverständlichkeiten wie Radio, elektrische Fensterheber, Klimaanlage oder eine gute Sicherheitsausstattung an Bord hat. Genau hier patzt der Logan MCV in seiner Basisvariante mächtig. Viele Selbstverständlichkeiten, die heute keiner mehr Komfortextras nennt, hat der Dacia Logan Kombi allenfalls beim Topmodell und bisweilen gar nicht an Bord.

Im Innern gaukelt einem der 4,50 Meter lange Fünftürer nichts vor. Der Logan ist ein ehrlicher Bursche ohne jeden Charme oder Chic. Preiswertes Plastik und billige Oberflächen stören in dieser Liga jedoch niemanden. Die klapprige Mittelarmlehne, die dünnen Sitze und die billigen Taster für Klimatisierung oder Fensterheber stören jedoch auch in der Sub-10.000-Euro-Liga. Ganz zu schweigen von der ramschigen Laderaumabdeckung oder dem scharfkantig in den Laderaum hereinragenden Wagenheber. Das soll jedoch nicht darüber hinwegtäuschen, dass beim Logan Kombi vieles passt. Die niedrige Ladekante ist ebenso praktisch wie die Zuladung von 500 Kilogramm und der Kofferraum lässt sich durch Umklappen der Rücksitze von 573 auf 1.518 Liter vergrößern. Zudem gibt es Platz für vier bis fünf Personen, denen man aufgrund der dünnen Sitze jedoch kaum eine lange Urlaubsfahrt zumuten sollte. Die Sicherheitsausstattung bietet mit vier Airbags und ESP nur das nötigste und das ist zu wenig für ein Familienauto.

Das gleiche gilt für den 90 PS starken Benziner des Dacia Logan MCV TCe 90. Der nur 0,9 Liter große Dreizylinder ist in einem Kleinwagen durchaus in Ordnung. In einem auch nur 1,1 Tonnen schweren Dacia Logan Kombi, der eben bis zu fünf Personen oder jede Menge Gepäck einladen kann, wirkt der Motor nicht nur bergan oder bei Überholvorgängen allzu schnell überfordert. Das überschaubare Drehmoment von 135 Nm liegt bei 2.500 U/min an und unten heraus geht beim Logan selbst trotz Zurückschalten wenig. 0 auf Tempo 100 in 11,1 Sekunden und 175 km/h sind jedoch standesgemäße Werte. Weniger gefallen die leichtgängige und durchweg unpräzise Lenkung, das starke Untersteuern in flott gefahrenen Kurven und die starken Wankbewegungen der Karosserie. Immerhin ist das Fahrwerk vergleichsweise komfortabel und hat so durchaus Mittel- bis Langstreckenpotenzial. Der Normverbrauch: fünf Liter auf 100 Kilometern.

Unter dem Strich ist der Dacia Logan MCV ein ehrliches und ordentliches Auto für kleines Geld. Der Basispreis von 7.990 Euro ist jedoch reine Augenwischerei. Selbst wer sich mit wenig zufrieden gibt, kommt um die 11.090 Euro teure Ausstattungsvariante Laureate nicht herum. Der bietet unter anderem elektrische Fensterheber vorne, Bordcomputer sowie Höhenverstellungen für Fahrersitz, Lenkrad und Gurte. Das mäßige Navigationssystem kostet karge 180 Euro. Bitter: die Klimaanlage schlägt selbst beim Laureate mit 590 Euro. Vielleicht doch gleich das Topmodell Dacia Logan MCV TCe 90, das mindestens 12.290 Euro kostet? Dann gibt es immer noch viel Auto fürs Geld; doch knapp 8.000 Euro liegen in weiter Ferne. Dann doch lieber einen guten Gebrauchten.

Press-Inform / pressinform

Wissenscommunity