HOME

Laster in XXXL: So gewaltig sind die zehn größten Lkw der Welt

Diese Lastwagen sind so lang wie ein Schwimmbecken. Um ins Führerhaus zu kommen, muss man eine Leiter mit 18 Stufen ersteigen. Die Top 10 der stärksten Laster der Welt haben auf normalen Straßen nicht zu suchen.

Unglaublich! Der Belaz 75710 ist mehr als 20 Meter lang, über 8 Meter hoch und 9,75 Meter breit. Das sind in etwa die Ausmaße eines Doppelhauses. Der Weißrusse wiegt voll beladen über 800 Tonnen und hat dazu noch ordentlich Power unter der Haube. Insgesamt 11.165 PS bringen ihn zu einer Höchstgeschwindigkeit von 64 km/h. Die mögliche Zuladung von bis zu 450 Tonnen bedeutet Platz 1 der größten Laster der Welt.

Unglaublich! Der Belaz 75710 ist mehr als 20 Meter lang, über 8 Meter hoch und 9,75 Meter breit. Das sind in etwa die Ausmaße eines Doppelhauses. Der Weißrusse wiegt voll beladen über 800 Tonnen und hat dazu noch ordentlich Power unter der Haube. Insgesamt 11.165 PS bringen ihn zu einer Höchstgeschwindigkeit von 64 km/h. Die mögliche Zuladung von bis zu 450 Tonnen bedeutet Platz 1 der größten Laster der Welt.

Der mächtigste LKW der Welt kommt aus Weißrussland: Beladen wiegt der Muldenkipper Belaz 75710 ganze 810 Tonnen. Ein einziger Reifen bringt schon 5800 Kilo auf die Waage.

Der Caterpillar 797 erreicht mit 4000 PS sogar eine Höchstgeschwindigkeit von 68 km/h. Ziemlich flott, denn voll beladen wiegt er 687,5 Tonnen und landet auf Platz 3 im Ranking der zehn stärksten Lkw der Welt.

Billig ist so ein Monstrum nicht.  "Ohne Extras liegt der Cat 797 bei einem Einkaufspreis von circa fünf Millionen Dollar", sagt Thorsten Muschler, von Maschinensucher.de. "Für einen neuen Satz Reifen legt man umgerechnet 160.000 Euro auf den Tisch." Die Reifen sind extrem groß, denn auf ihrer Auflagefläche lastet das Gewicht des Lasters - häufig auf einem unbefestigten Untergrund.

Weißrussland hat der Laie als Stammland von Lkw-Herstellern meist nicht auf der Rechnung, aber Belaz mischt unter den ganz Großen gewaltig mit. Gefolgt von Caterpillar und Komatsu. Aus Deutschland kommt die Nummer Vier im Ranking. Der T 284 ist größte Muldenkipper von Liebherr. Er leistet über 4000 PS und kann eine Nutzlast von 363 Tonnen transportieren.

Auf einer Straße dürfen diese Laster nur in Ausnahmefällen fahren - dafür sorgt schon ihre Breite. Eingesetzt werden sie in Minen und im Tagebau - auch für Großbaustellen sind sie zu gewaltig.

Kra mit Maschinensucher
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity

Betruf beim Autokauf
ich habe letztem September ein gebrauchtes Auto gekauft und nach einem Monat habe ich wegen Servolenkung mein Auto bei ADAC abgescleppt lassen. (Damals hat die Servolenkung plötzlich ausgefallen und ich hätte mit Straßenbahn einen Unfall bekommen. Damals habe ich versuchte mit meinem Verkäufer zu kontaktieren. Leider hat er 3 Wochen Urlaub gemacht und habe ich mein Auto bei einer Werkstatt repariert hat und das kostet ungefähr 90 Euro und musste ich für ADAC mehr bezahlen. (Da meinte Meister, dass wegen Betteriepol meine Servolenkung ausgefallen hat.) aber nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und Bremeschalter auch kaputt gegangen ist und habe ich dafür 252 Euro bezahlt. Da war der Verkäufer imemrnoch im Urlaub. Nach seinem Urlaub habe ich mein Auto mitgebracht und er hat mir gesagt, dass wenn ich für Erstazteil(Servolenkung) bezahle, dann kann er mein Auto reparieren. (Das kostet ungefähr 50 Euro). Aber er konnte eine Teil von meinem Auto nicht finden und mit anderer Teil(verschidenen Artikelnummer) mein Auto repariert und er meinte, dass wenn ich wieder dieses Problem hätte, repariert er wieder mit richtiger Teil und wieder nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und habe ich mein Auto wieder mitgebracht. Aber er hat noch nicht die Servolenkung für mein Auto gefunden und er meinte, dass ich auch bei Ebay oder irgendwie die Teil suchen soll. Aber wenn ich wieder darüber telefoniert habe(weil ich leider nicht richtige Artikelnummer von meinem Auto kenne), hat er mir einfach gesagt, dass er einfach damals gar nicht repariert hat und d.h mein Auto wurde immernoch meine richtige ausfallende Teil eingebaut und er meinte, dass ich selber die Teil finden muss... Das ist echt scheiße. Deswegen habe ich die Servolenkung selber gekauft(200 Euro) und selber ausgetauch. Da ich nicht mehr dem Verkäufer vertrauen konnte. jzt alles wieder in Ordnung. Und letzte Woche habe ich Bremseleläge selber gewechselt da habe ich anderes Problem gefunden. Als ich hinten Bremsbeläge ausgebaut habe, habe ich ganz viel Problem gemerkt. Die Korben war festgeklebt im Zylinder deshalb Bremsbeläge einfach abgebrochen hat. Ich denke das ist sehr gefährlich.. Und Nach dem Rapatur von Hintenbremse kann ich nicht mehr schlechte Geräuch hören.. Dieses Geräuch hat auch als ich dieses Auto erstes Mal mitgenommen habe gehört, dachte ich, wegen ABS. Aber das war auch nicht.. Ich denke er hat total kaupttes Auto verkauft und gar nicht verantwortlich.. villeicht hat er mich ganz einfach unterschätzt weil ich ein Ausländer bin nicht so fließend Deutsch sprechen kann... In dem Fall was kann ich machen? Soll ich einfach anzeigen?